READING

Pappbilderbuch „Ein Geschenk für den Weihnachtsman...

Pappbilderbuch „Ein Geschenk für den Weihnachtsmann“ von Martina Badstuber – Magellan Verlag

martina-badstuber-magellan-verlag-ein-geschenk-weihnachtsmann-cover

Aus die Maus, vorbei der Mai. Der Winter kommt und mit ihm unweigerlich Zimtsterne, Grünkohl und Marzipankugeln. In diesen dämmernden Stunden dürfen natürlich auch die passenden Kinderbücher nicht fehlen, denn Winter heißt: Weihnachten! Das Pappbilderbuch „Ein Geschenk für den Weihnachtsmann“ von Martina Badstuber ist just heute im Magellan Verlag erschienen. Als Geschichte zwischen einem Eichhörnchen und dem Mann im roten Gewand führt es Kinder ab zwei Jahren witzig und gefühlvoll an die Feiertagsthematik heran… . So, und ich wäre dann jetzt auch in Weihnachtsstimmung, ne!

Synopsis: Ein Geschenk für den Weihnachtsmann

Wie jedes Jahr jagt der Weihnachtsmann mit seinem Rentierschlitten durch den verschneiten Winterwunderwald. Und wie sollte es anders sein? Er ist natürlich auf seinem Weg zu all den Kindern, denn die wollen alle nämlich rechtzeitig zu Heiligabend beschenkt werden. Dabei begegnet er regelmäßig auch einem kleinen Eichhörnchen, welches er selbstverständlich ebenfalls mit einem Geschenk bedenkt.

Da es sich aber um ein besonders freundliches Eichhörnchen handelt, möchte es in diesem Jahr seinerseits dem Weihnachtsmann etwas zurückgegeben. Also macht es dem Weihnachtsmann ein Geschenk. Dieser freut sich natürlich sehr, doch dann behauptet er ganz überraschend, dass das Eichhörnchen ihm sicherlich noch ein viel besseres Geschenk machen könne. Bitte, wie? Aber was könnte das nur sein? Das Eichhörnchen lässt sich allerhand einfallen, um am Ende zu erkennen, dass es das schönste Geschenk längst und immer schon bei sich hatte. Na, wer ahnt, was das sein könnte? Ich sage nur so viel: Man kann es nicht mit Geld kaufen.

Meine Einschätzung als Vorlesepapa

Der Weihnachtsmann und ich sind trotz unserer Ähnlichkeit in Sachen Kleidungsstil und Körperform irgendwie immer fremd geblieben – aus vielen Gründen. Erst in den letzten Jahren habe ich angefangen, meinen Frieden mit ihm und dem Weihnachtsfest zu schließen. Daran hat auch meine Tochter ihren großen Anteil. Das Bilderbuch von Martina Badstuber ist besonders für kleine Kinder gedacht, sie langsam an diese für sie magische Zeit der Geschenke und Leckereien heranzuführen. Auch als Vorlesepapa kommt man dank dieses kleinen Büchleins langsam in die richtige Stimmung.

Auf sieben Doppelseiten mit jeweils zwei bis drei gut verständlichen Sätzen geht die Geschichte voran. Die handgearbeiteten Illustrationen haben Charme und passen mit ihrem warmen Strich sehr schön auch zum Plot selbst. Mir gefällt die Art und Weise, wie das Weihnachtsfest dargestellt wird. Obgleich es sich entfernt um einen christlichen Feiertag handelt, ist dieser Aspekt für viele Kinder ja ohnehin erst einmal Nebensache – es geht um die Geschenke. Dem trägt die Geschichte Rechnung und ergänzt ganz nebenbei den Hauptgedanken des Fests: das Miteinander, welches eigentlich keine materiellen Geschenke benötigt.

Fazit in zwei Sätzen

„Ein Geschenk für den Weihnachtsmann“ von Martina Badstuber ist eine charmante Bildergeschichte, die passend zum Weihnachtsfest nicht nur von Geschenken, sondern auch von allzu Menschlichem handelt – trotz Eichhörnchen-Content. Für Kleinkinder ab 24 Monaten bis zu vier Jahren empfohlen – da gehe ich voll mit und krame schon mal die Weihnachtsbeleuchtung aus der Schublade.

Martina Badstuber, Ein Geschenk für den Weihnachtsmann
Magellan Verlag (13. September 2017)
Pappbilderbuch, gebundene Ausgabe
16 Seiten, 17,5 x 17,5 cm
ISBN-13: 978-3-7348-1536-2


Als bloggender Vater einer dreijährigen Tochter schreibt Johnny über das Familienleben zwischen Kita, Kleinkind und Vereinbarkeit.

RELATED POST

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

INSTAGRAM
Alltag und ein wenig mehr