Los geht's!
READING

Bilderbuch: „Eine wundersame Reise“ von Karl Rühma...

Bilderbuch: „Eine wundersame Reise“ von Karl Rühmann und Susanne Smajić – aracari Verlag

Bilderbuch: „Eine wundersame Reise“ von Karl Rühmann und Susanne Smajić - aracari Verlag

Was ist schöner, als die Welt zu entdecken? Klar, dies gemeinsam mit seinem besten Freund zu tun. In „Eine wundersame Reise“ von Karl Rühmann entdeckt ein kleiner Junge gemeinsam mit seinem Affen die Welt. Erst die eigene Straße, dann die Stadt und immer höher hinaus, bis schlussendlich bis ins Weltall. Eine wahrlich wundersame Reise versteckt sich in dem charmanten Kinderbuch mit hohem Wiedererkennungswert und toller Message – aus dem aracari Verlag.

Inhalt: Eine wundersame Reise – Karl Rühmann und Susanne Smajić

Es beginnt ganz alltäglich mit einem im Sandkasten vergessenen grünen Auto. Ein kleiner Junge und sein Freund, der Affe stehen am Fenster und schauen auf jenen Sandkasten. Im nächsten Moment befinden sie sich schon draußen im Garten und schaukeln. Und sie tun das so wild, dass sie einen guten Blick auf die Welt hinter dem Gartenzaun erheischen. Da gibt’s doch aber bestimmt noch mehr zu entdecken, oder? Also klettern sie auf einen Baum. Wobei es eher der Affe ist, der mit Hilfe des Jungen den Baum erklimmt. „Kannst du den Eiswagen und die Kinder auf der roten Bank sehen?“ Und was gibt es von der Stadt noch zu sehen, wenn der Affe ein, zwei Äste weiter noch oben klettert? Richtig, Schritt für Schritt legt sich ihm die Stadt zu Füssen.

Das anschließende Versteckspiel führt sie auf den Dachboden. Hier ist nicht nur allerhand Fantastisches verstreut, man kann über die Stadt hinaus in die Welt schauen. Und ehe Junge und Affe sich versehen, befinden sie sich schon auf einem hohen Riesenturm – samt Prinzessin und Drachen. Und ehe man sich versieht, erklimmen die beiden von hier aus einen Heißluftballon und schweben davon. Immer weiter, immer höher, bis zum Meer und am Ende sogar bis ins Weltall.

Meine Einschätzung als Ballonfahrerpapa

Ob das alles genauso passiert ist? Oder ob es sich bei „Die wundersame Reise“ von Karl Rühmann um eine rein fantastische Reise in die Welt handelt, vermag ich nicht zu sagen. Das ist aber auch gar nicht wichtig. Denn so schön es auch ist, die Welt zu entdecken. Am meisten macht es doch Spaß, wenn man dies gemeinsam mit einem Freund machen kann, oder? So jedenfalls ergeht es dem Jungen und seinen Affen. Auf elf Doppelseiten entspinnt sich nach jedem Umblättern eine noch fantastischere Szenerie als zuvor.

Diese einzigartige Mischung aus klassischer Illustration und Scherenschnitt, mal collagenartig, mal ganz reduziert. Immer aber sehr kreativ und immer auch sehr fantasievoll – mit einem Schuss Retro-Charme. Das wird schon im Einband sehr deutlich. Allein die Bilder von Illustratorin Susanne Smajić macht einen Blick in dieses Bilderbuch für Kinder ab drei Jahren allemal wert. Oder haben sie schon einmal Fische mit Schmetterlingsflügeln gesehen? Oder einen kartenspielenden Drachen? Eben! Und was wäre, wenn sich die ganze Geschichte gar nicht real und auch nicht bloß in der Fantasie zugetragen hätte, sondern der Junge seinem Affen ganz einfach eine tolle Geschichte vorgelesen hätte? Nun, das würde die Erzählung nicht weniger kreativ und fantasievoll machen. Es wäre viel mehr ein sehr versteckter Hinweis darauf, wie toll es doch ist, seinen Kindern und Mitmenschen vorzulesen.

Fazit

Eine fantasiereiche Reise durch unsere Welt mit wundervollen Collagen und einer tollen Message am Schluss.

 

Eine wundersame Reise
Karl Rühmann (Autor), Susanne Smajić (Illustratorin)
Gebundene Ausgabe: 32 Seiten
Verlag: aracari (29. August 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3907114019
ISBN-13: 978-3907114018
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 36 Monate – 6 Jahre
Größe und/oder Gewicht: 22,2 x 1 x 31 cm


Als Alleinerziehender und bloggender Vater einer vierjährigen Tochter schreibt Johnny über das Leben als Einelternfamilie - und über Kinderbücher.

RELATED POST

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.