READING

„Briefträger Maus macht Ferien“ – Ein wimmel...

„Briefträger Maus macht Ferien“ – Ein wimmeliges Bilderbuch für Kinder ab 3 Jahren – Beltz & Gelberg Verlag

Brieftraeger-Maus-macht-Ferien-Marianne-Dubuc-Beltz-Cover

Nachdem wir den beschwerlichen Arbeitsalltag von Briefträger Maus bereits kennenlernen durften, ist es endlich Zeit für Urlaub, oder? „Briefträger Maus macht Ferien“ von Marianne Dubuc heißt denn auch passend das im Beltz & Gelberg Verlag erschienene Bilderbuch für Kinder ab drei Jahren. Ob es auf der mäuslichen Weltreise aber wirklich immer so geruhsam zugeht? Oder ob’s vielleicht doch ein klein wenig chaotisch ist? Finden wir es doch gemeinsam raus!

Synopsis: Briefträger Maus macht Ferien

Briefträger Maus braucht eine kleine Auszeit. Und so gehen er, Frau Maus, Piet, Tommy und Lulu, die ganze Familie auf ausgedehnte Weltreise. So ganz abschalten kann der liebenswerte Herr Briefträger dann aber doch nicht. Immerhin nimmt er ein paar Sendungen mit in den Familienurlaub. Und alle selbständig arbeitenden Mütter und Väter so „Hey, das kommt mir doch bekannt vor!“

 

Sei es der klassische Urlaubstag auf einem Campingplatz (hier macht Frau Maus übrigens das Feuer, hört, hört), am Strand, im Dschungel oder der Wüste, ob Berge, Stadt oder einsame Insel. Oder vielleicht ein wenig Eismeer? Auf jeder Seite gibt es einen liebevollen Ausblick auf das, was einen in der Welt alles so begegnen mag. Das klingt nach Abenteuer? Ja, und das ist es auch und zwar nicht nur für den Briefträger, sondern auch für die Leserschaft.

Einschätzung als Vorlesepapa

Auf 12 großformatigen Doppelseiten gibt es neben der abenteuerlichen Reise natürlich allerhand Details zu entdecken. Wie in einem echten Wimmelbuch eben. Im Gegensatz zu einem klassischen Wimmelbuch wimmelt es bei Briefträger Maus allerdings gar nicht so sehr. Auf sympathische Art und Weise und fast schon mit ein wenig Understatement bekommen alle Details genügend Raum zum Atmen. So bekommt jede Szene und jeder Moment die Chance, von kleineren Kindern auch tatsächlich entdeckt zu werden. Pro Seite gibt es zudem zwischen drei bis fünf Sätze, die die rasante Urlaubsgeschichte samt überraschender Wendungen auch inhaltlich voranbringen.

 

Die sanfte Mischung aus Bilder-, Wimmel- und Kinderbuch macht es zum einen für kleine Kinder ab eineinhalb bis zwei Jahren gut vorlesbar, da die Geschichte selbst kurz gehalten ist und man bei Bedarf auch einfach die liebevollen Illustrationen anschauen kann. Kinder ab drei Jahren, wie meine Tochter, finden genau natürlich noch mehr Spaß daran, all die kleinen Details aufzuspüren. Und so lernen wir zum Beispiel auch, was eigentlich im Inneren eines Kaktus vor sich geht.

 

Und da wäre noch eine Sache: „Briefträger Maus macht Ferien“ ist bevölkert von freundlichen Charakteren, ohne sich dabei jedoch in vorurteilsbehafteten Geschlechterbildern zu verfangen. Herr Bär gießt die Blumen, Frau Maus macht das Feuer. Die Tochter Lulu ist mindestens genauso verwegen wie ihre beiden Brüder Piet und Tommy. Das ist in diesem Kinderbuch so selbstverständlich beschrieben, dass man es fast übersieht! Daumen hoch.

Fazit

Ein sympathisches Bilderbuch für Kinder ab drei Jahren (offiziell), welches dank seiner Wimmelbuch-Anleihen auch für kleinere Kinder geeignet ist. Die Mischung macht’s. Schönes Detail: Alle Charaktere agieren auf Augenhöhe – Klischees Fehlanzeige. Ein solches Buch lese ich mit meiner Tochter gleich doppelt so gerne.

Im Original „Les vacancies de facteur souris“, übersetzt von Julia Süßbrich, ist das vierfarbige Kinderbuch „Briefträger Maus macht Ferien“ aus dem Beltz & Gelberg Verlag seit Anfang des Jahres im Handel eures Vertrauens erhältlich.


Als bloggender Vater einer dreijährigen Tochter schreibt Johnny über das Familienleben zwischen Kita, Kleinkind und Vereinbarkeit.

RELATED POST

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

INSTAGRAM
Alltag und ein wenig mehr