Los geht's!
READING

Das Riesenbuch: Drei Kindersachbücher aus dem Mose...

Das Riesenbuch: Drei Kindersachbücher aus dem Moses Verlag – mit Verlosung

Tom Jackson - Das Riesenbuch der Dinosaurier, Das Riesenbuch der wilden Tiere, Das Riesenbuch der Meerestiere, Moses Verlag

„Das Riesenbuch der Dinosaurier“ von Tom Jackson hat im März diesen Jahres den Anfang gemacht. Nun folgen mit „Das Riesenbuch der Meerestiere“ sowie „Das Riesenbuch der wilden Tiere“ gleich zwei weitere riesengroße Kindersachbücher aus dem Moses Verlag – im unglaublichen Format 37 x 27 Zentimeter! Was sie darüber hinaus gemein haben: sie sind nicht nur wahrlich riesig, sondern auch wunderschön anzuschauen, bieten sinnvolle Vergleiche, bieten Fakten und sind dabei ganz realistisch. Für Kinder ab sieben bzw. acht Jahren – und ich darf das „Riesenbuch der Dinosaurier“ verlosen!

Eine Zusammenfassung für ein Sachbuch geben? Und dann soll die auch noch locker und flockig klingen? Das klingt dann doch leichter, als es in Wahrheit eigentlich ist. Immerhin gibt es ja keine Geschichte nachzuerzählen, sondern lediglich Faktenwissen sowie dessen Aufbereitung. Aber genau das ist eine wirklich schöne Abwechslung in unserem Bücherregal. Mittlerweile haben wir eine kleine Sach-Ecke dort geschaffen. Natürlich fallen die drei Riesenbücher hier sofort auf – und werden dementsprechend wieder rausgezogen. Fangen wir also mal vorne an:

Inhalt: „Das Riesenbuch der Dinosaurier“ von Tom Jackson und Rudolf Farkas

Vor Millionen von Jahren… die Kontinente waren miteinander verbunden und das Fleckchen Erde, auf dem wir wohnen, war mit Wasser bedeckt. So ähnlich beginnt das Riesenbuch der Dinsosaurier. Gleich 36 dieser urzeitlichen Riesenreptilien werden in dem Buch vorgestellt. Wo ihre Überreste gefunden wurden, ihre Rolle im Ökosystem, ihr Gewicht sowie ihre Größe und natürlich auch ihre bevorzugte Nahrung. All dies gibt es wie gewohnt als Steckbrief zusammenfasst. Den weitaus größeren Teil jeder Doppelseite macht aber natürlich die Illustration des jeweiligen Tieres aus – gepaart mit stets ganz genau sieben Wissens-Highlights.

Wussten Sie, dass der Zahn des Tyrannosaurus Rex länger war, als eine menschliche Hand? Diese anschaulichen Vergleiche gibt es für alle 36 Dinosaurier und machen sie auf diese Weise besonders gut greifbar (pun intended). Was mir besonders gut gefällt, dass es nicht nur Landtiere zu sehen gibt, sondern auch solche, die sich im Wasser oder gar am liebsten in der Luft aufhielten. Auf der letzten Seite gibt es dann noch einmal alle 36 Dinosaurier auf einer Landkarte und nach Fundort versammelt.

Kind den Sarcosuchus betrachtend: „Papa, im Zoo gibt es auch Dinosaurier, da!“ – „Ja, Schatz, Krokodile gab’s damals auch schon. Damals waren die aber doppelt so lang wie.. Mamas Auto…!“

Intensive und gleichzeitig realistische Darstellung längst vergangener Tierwelten – fesselnd für die Vierjährige wie Vorlesepapa.


Das Riesenbuch der Dinosaurier
Rudolf Farkas (Illustrator), Tom Jackson (Autor)
Gebundene Ausgabe: 80 Seiten
Verlag: moses. Verlag GmbH; Auflage: 1. (7. März 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3897779781
ISBN-13: 978-3897779785
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 8 – 10 Jahre
Größe und/oder Gewicht: 27,8 x 1,5 x 37,6 cm

 

Inhalt: „Das Riesenbuch der Meerestiere“ von Tom Jackson und Val Walerczuk

Mein persönliches Highlight ist und bleibt indes das „Riesenbuch der Meerestiere“. Und natürlich nicht nur, weil uns der Seeotter gleich auf der ersten Doppelseite begrüßt. Wussten Sie, dass Seeotter dichteres Fell haben als Eisbären? Oder das sie Händchen halten, um bei starker Strömung nicht weggetrieben zu werden? Wie schon im Riesenbuch der Dinosaurier gibt es auch hier wieder insgesamt 36 Tiere zu bestaunen – eines pro Doppelseite mitsamt riesiger Illustration. Auch hier wieder sehr wertvoll in Szene gesetzt sind die auf sieben Fakten kondensierten Wissens-Highlights samt übersichtlichem Steckbrief.

Und wie schon erahnt, finden sich auf den insgesamt 80 Seiten nicht nur Fische, sondern auch Säugetiere sowie weitere Tiere hier versammelt, deren Lebensraum das Wasser ist. Muscheln, Vögel, fliegende Fische, alles dabei! „Ein Blauwal-Baby ist bei der Geburt so schwer wie fünf Pferde“ – Kind, mind blown! Die Vierjährige ist zwar noch ein wenig zu jung, sofern man die offizielle Leseempfehlung (Kinder ab sechs Jahren) heranzieht. Den Illustrationen kann sich aber wahrscheinlich dennoch kein Kind lange entziehen.

Atemberaubend und magisch und damit genau das, was das Meer für uns Menschen manchmal eben ist.


Das Riesenbuch der Meerestiere
Val Walerczuk (Illustrator), Tom Jackson (Autor)
Gebundene Ausgabe: 80 Seiten
Verlag: moses. Verlag GmbH; Auflage: 1. (8. August 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3897779935
ISBN-13: 978-3897779938
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 8 – 10 Jahre

 

 

Inhalt: „Das Riesenbuch der wilden Tiere“ von Tom Jackson und Val Walerczuk

In einer Sachbuchreihe über unsere Tierwelt darf natürlich auch der Lebensraum Savanne nicht fehlen. Doch schon auf der ersten Seite begegnet uns ein Tier, welches es eigentlich viel lieber kühl und eisig mag – der Eisbär. So finden sich im „Riesenbuch der wilden Tiere“ also Savannentiere, Dschungeltiere und natürlich auch solche, die sich an den Polarkappen am wohlsten fühlen.

Wie schon in den anderen beiden Bänden gesehen, werden auf 80 Seiten insgesamt 36 Tiere aus aller Welt vorgestellt – samt sieben Wissens-Highlights sowie Steckbrief. Im Gegensatz zu den anderen Bänden aber muss man das Riesenbuch der wilden Tiere öfter mal drehen, denn: Tiere wie der Katta, das Faultier oder die Giraffe im Hochformat zu bewundern. Und das ergibt ja auch jede Menge Sinn, eingedenk deren Körperbau und Lebensraum.

Mich persönlich fasziniert immer wieder die Fellzeichnung der jeweiligen Tiere. Ein wenig daran gewöhnt, dass die Illustrationen unfasslich realistisch sind, kann ich mich an den Details dennoch nur selten satt sehen. Da bleiben auch Kinderaugen sehr lange dabei und finden immer wieder neue Details – „Schau mal, das Tier hat zwei Löcher da… hö? Das sieht aus wie ein Schnabel?“ – „Ja, das ist ein Schnabeltier. Von vorne sieht es aus wie eine Ente, hat aber einen Schwanz fast wie ein Biber, oder?“ – Kind, mind clown!

Meine kleine Entdeckerin schwankt zwischen dem Riesenbuch der Meerestiere und dem Riesenbuch der wilden Tiere. Wahrscheinlich ist letzteres aber doch mit geringem Abstand ihr Lieblingsbuch der Reihe. Und weiß ich ganz genau, warum! Es ist einfach wunderschön und faszinierend.


Das Riesenbuch der wilden Tiere
Val Walerczuk (Illustrator), Tom Jackson (Autor)
Gebundene Ausgabe: 80 Seiten
Verlag: moses. Verlag GmbH; Auflage: 1. (8. August 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3897779943
ISBN-13: 978-3897779945
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 8 – 10 Jahre

 

 

Das Riesenbuch: Fazit als Sachbuchpapa

Was mich immer wieder erstaunen lässt: die Größe der Tiere im Vergleich zum Menschen. Daran hapert es in Büchern ja doch des öfteren. Dass man eben nicht handfest erklären kann, wie groß nun beispielsweise ein Wal ist. Oder ein Dinosaurier, irgendeiner.

Jedes einzelne ist hochwertiges Hardcover-Sachbuch mit lebensechten Details im Bild und knackigen Details im Wort. Fesselnd, realistisch und perfekt, um sich darin zu verlieren. Oder in Anlehnung eines anderes Klassikers gesagt: In 80 Seiten um die Tierwelt.

 

Verlosung „Das Riesenbuch der Dinosaurier“

Ihr habt richtig gehört. Ich persönlich finde die Sachbuchreihe im Riesenformat ja einfach großartig. Und daran möchte ich euch teilhaben lassen. Aus diesem Grund verlose ich ein Exemplar von „Das Riesenbuch der Dinosaurier“! Was ihr tun müsst: Ach, verratet mir einfach euren Lieblingssaurier. Oder vielleicht auch den eures Nachwuchses, ne!

 

Teilnahmebedingungen

Einsendeschluss ist Montag, 20. August 2018, 11:59 Uhr. Teilnehmen dürfen alle Menschen, die volljährig sind und gleichzeitig über eine deutsche Postadresse verfügen. Zum Zwecke der Gewinnmitteilung brauche ich eine E-Mail-Adresse, die allein für diesen einmaligen Zweck von mir genutzt wird. Natürlich brauche ich auch eure Versandadresse, damit ich weiß, wohin ich den Gewinn per DHL versenden darf. Erhalte ich sieben Tage nach Gewinnbenachrichtigung keine Antwort, verfällt der Anspruch auf den Gewinn und es wird neu ausgelost. Ausgelost wird durch den Zufallsgenerator von random-org. Eine Auszahlung des Gewinns ist leider nicht möglich, der Rechtsweg ausgeschlossen.

 

Produkte von Amazon.de


    Als Alleinerziehender und bloggender Vater einer vierjährigen Tochter schreibt Johnny über das Leben als Einelternfamilie - und über Kinderbücher.

    RELATED POST

    1. Falko

      16 August

      Lieber Johnny,
      in unserer Familie liegt bezüglich des Themas Lieblingssaurier ein Konsens vor. So favorisieren wir alle den fliegenden Tupuxuara.
      Herzliche Grüße
      Falko

    2. Chris

      17 August

      Hallo Johnny,
      unser Favorit ist der Ichthyosaurus…
      Gruß
      Chris

    3. Da die Chancen noch gut stehen, versuche ich auch mal mein Glück: Tyrannosaurus Rex!
      Liebe Grüße!

    4. Sandra

      17 August

      Lieber Johnny,
      Alle Lieblingssaurier des Sohnes aufzuzählen würde hier den Rahmen sprengen und es wechselt täglich 😅 Die Top 3 sind wohl der Daenussuchus, der Spinosaurus und natürlich T-Reeex. Das Buch würde den kleinen Dinoexperten jedenfalls überglücklich machen. Ich drück uns die Daumen 😊
      Liebe Grüße,
      Sandra

    5. Rolf

      18 August

      Der Leo mag den T-Rex. :-)

    6. Katja

      19 August

      Hallo und vielen Dank für diese tolle Verlosung! Mein Lieblingsdino ist der Brontosaurus (u. a. weil er ein Pflanzenfresser ist).

      Liebe Grüße
      Katja

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.