Los geht's!
READING

Elternbuch: „Ich kann da nicht nüchtern hin. Famil...

Elternbuch: „Ich kann da nicht nüchtern hin. Familienfeiern und wie man sie überlebt“ – Falko Löffler

Ein Buchtitel wie für gemacht für mich. Familienfeiern waren und sind mir mehr denn je ein Graus. Auf 250 Seiten gibt Autor Falko Löffler dem Familienfeiern geplagten Vater (lies: mir!) umfassend Werkzeug an die Hand, um für alle unausweichlich hereinbrechenden Feste zukünftig gewappnet zu sein. Aber: Ist das denn überhaupt möglich?

Ja, eine Familienfeier, die ist lustig. Eine Familienfeier, die ist schön. Ob Geburtstag oder Feiertag, Hochzeitstag oder Taufe. Entkommen kann man solchen feierlichen Anlässen nunmal leider nicht – zumindest nicht immer und nicht immer, ohne zu viel Aufsehen zu erregen. Warum also nicht versuchen, das Beste draus zu machen?

Es beginnt mit der Einladung und endet im 12. Jahr

Nun, Laut Löffler beginnt das Fest nicht erst mit der eigentlichen Feier, sondern bereits mit der Einladung. Das notiere ich mir. Hierbei sei besonders auf Aufmachung und Wortlaut zu achten. Ein vollständiges psychologische Gutachten und nichts weniger sei hierfür von Nöten.

Die versteckten Hürden der Einladungspsychologie genommen, hält der Autor viele brauchbar-ironische Tips für die Bewältigung der Feier selbst: Was ziehe ich an, welches ist das passende Geschenk, über welche Themen rede ich und vor allem: Wie werde ich unangenehme Gesprächspartner schnell wieder los? Wie will ich mich überhaupt auf der Familienfeier präsentieren und wer sind meine Verbündeten? Fragen, die ich mich persönlich auf Feiern schon oft gefragt habe. Besonders interessant für mich als frischen Vater: „Feiern mit dem eigenen Nachwuchs“ Von der Taufe des eigenen Kindes (vorher viel Kaffee trinken, check!) hin zum Kindergeburtstag-Survival. Für die ersten 12 Jahre finden sich noch Hinweise aller Art in dem Buch. Danach ist man auf sich allein gestellt.

Fazit

Mit vielen Anekdoten und augenzwinkernden Hinweisen gespickt, lesen sich die Seiten auch unterwegs recht kurzweilig. Ein kleiner Schmunzler hie, ein erstauntes „Aha!“ da. Neugierige Passantenblicke sind bei diesem Buchtitel ohnehin inklusive.

Ein nicht ganz so ernst gemeinter Ratgeber, der dem Autor beim Schreiben höllischen Spaß gemacht haben muss. Vorausgesetzt, er musste nicht alle aufgezählten Familienfeiern über sich ergehen lassen. Auch als Leser findet man sich selbst in den vielseitig beschrieben Szenen wieder. Super geeignet für Vorbereitung und Bewältigung etwaiger Familienfeiern. Und sei es auch nur, um sich in die nötige Galgenhumorstimmung zu bringen.

Falko Löffler
Ich kann da nicht nüchtern hin. Familienfeiern und wie man sie überlebt
Taschenbuch: 256 Seiten
Verlag: Goldmann Verlag (20. Oktober 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442158435
ISBN-13: 978-3442158430
Größe und/oder Gewicht: 12,3 x 2,5 x 18,8 cm


Als Alleinerziehender und bloggender Vater einer vierjährigen Tochter schreibt Johnny über das Leben als Einelternfamilie - und über Kinderbücher.

RELATED POST

  1. Ich habe vielleicht den Fehler gemacht und das Buch hintereinander weggelesen. Dann wirken die Gags überladen und langweilen auf Dauer. Aber wer es dosiert liest, in einzelnen Abschnitten, hat sicher Spaß an den durchaus auch intelligenten Einfällen des Autors.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.