READING

Kinderbuch: „Ich bin ein Wolf, sagt Hase“ von Jadw...

Kinderbuch: „Ich bin ein Wolf, sagt Hase“ von Jadwiga Kowalska – Atlantis Verlag

ich-bin-ein-hase-sagt-wolf-jadwiga-kowalska-atlantis-verlag-kinderbuch

Die Themen Mut und Angst, Selbstbewusstsein oder auch der Wunsch, doch jemand völlig anderes zu sein, diese Themen sind nicht bloß uns Erwachsenen nur allzu vertraut. Auch für Kinder sind dies wichtige Fragen in ihrer Entwicklung. Das Kinderbuch „Ich bin Wolf, sagt Hase“ von Jadwiga Kowalska ist erst kürzlich im Atlantis Verlag erschienen – und handelt genau von diesen Fragen. Ich kann mich kaum an den herbstlichen Illustrationen des Buches satt sehen, doch beim Vorlesen komme ich leider hier und da ist Stolpern.

Synopsis: „Ich bin ein Wolf, sagt Hase“ von Jadwiga Kowalska

Hase, Maulwurf, Igel und Eule spielen im Wald verstecken. Dabei vergessen sie vor lauter Spaß die Zeit und so müssen alle wieder langsam zurück in ihre Behausungen. Hase hat es wohl am weitesten und so muss er ganz allein durch den dunklen Wald laufen. Ganz schön beängstigend. Hase hat eigentlich sehr oft Angst, obwohl er eigentlich viel lieber mutig sein möchte. Was aber wäre, wäre der ängstliche Hase gar kein ängstlicher Hase, sondern ein furchteinflößender Wolf? Dann müsste er sich nicht mehr fürchten – aber alle würden sich vor ihm fürchten.

Noch in der selben Nacht näht sich Hase ein Wolfskostüm, um es dann am nächsten Morgen unbedingt seinen Freunden zu zeigen. Doch die sind wie vom Erdboden verschluckt. Gleich, ob Igel, Maulwurf oder Eule, sie alle bleiben verschwunden. Sie scheinen urplötzlich vor etwas oder jemandem geflohen zu sein, aber nur vor wem?

Und es kommt, wie es kommen muss. Natürlich glauben die drei, ihr Freund Hase im Kostüm sei ein echter Wolf. Und so geraten die sie auf ihrem überstürzten Weg tief in den Wald hinein einem echten Wolf. Also dem einen schwarzen, bösen Wolf des Waldes. Und dieser will sich diesen unversehenen Leckerbissen natürlich nicht entgehen lassen. Da taucht plötzlich Hase im Wolfskostüm auf. Ganz schön mutig von dem kleinen Nager, aber schließlich muss er in dem Kostüm vor nichts und niemanden Angst haben. Eine Erkenntnis, die Hase übrigens auch noch in sich trägt, als er das Wolfskostüm am Ende wieder abgelegt hat.

 

Mein Eindruck als Vorlesepapa

Es handelt sich um das Erstlingswerk von Jadwiga Kowalska, die in Sachen Illustration und Geschichtenerzählerin alles andere als eine Newcomerin ist. Der Blick über den Tellerrand verrät: Hier ist eine Künstlerin am Werk. Ihre Arbeiten gefallen mir wirklich sehr. Und genau diese künstlerische Seite merkt man dem Kinderbuch auch an. Selten habe ich ein so atmosphärisch dichtes Band an Bildern in einem Buch für Kinder gesehen. Modern und warm zugleich. Ich blättere gern umher und meine Tochter übrigens auch. Bei ihr ist es allerdings die etwas zwiespältige Faszination der herbstlichen bis dunklen Farben. Hier kann sie etwas erforschen, vor dem sie normalerweise Angst hätte. Ich hingegen erfreue mich an den Herbstfarben – wie passend eigentlich.

Umso schmerzvoller, dass die Geschichte zwar schön, der Text aber an manchen Stellen doch etwas störrisch wirkt. Mir will es zum Beispiel gleich zu Beginn einfach nicht gelingen, einen weichen oder harmonischen Vorleserhythmus zu finden. Dass die Sätze auf das Wesentliche reduziert sind (selbst Eigennamen gibt es nicht), funktioniert meist gut, an manchen Stellen aber wirken die Sätze dadurch ein wenig abgehakt und statisch. Das ist wirklich schade, denn im Grunde ist hier alles vorhanden, was eine gute Kindergeschichte braucht. Auch meine Tochter findet immer wieder zurück zu dem Buch, denn die Themen Angst und Mut, Selbstbewusstsein und Selbstsein sind für sie als eher zurückhaltendes Kind stets sehr reizvoll.

Fazit

Ein Kunstwerk in Sachen Kinderbuch mit tollen Herbstfarben und modernem Anstrich. So atmosphärisch, dass man sich darin verlieren kann. Nur die Sprache holpert an manchen Stellen, so dass das Vorlesen der eigentlich schönen Geschichte voll Angst, Selbstbild und Erkenntnis darunter leidet. Man braucht einige Lesedurchläufe, um in den Rhythmus zu kommen. Empfehlen möchte ich es aber dennoch!

Ich bin ein Wolf, sagt Hase
Jadwiga Kowalska
Gebundene Ausgabe: 32 Seite
Verlag: Atlantis (8. September 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3715207361
ISBN-13: 978-3715207360
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 4 – 6 Jahre
Größe und/oder Gewicht: 24,3 x 0,9 x 25,8 cm

Das Kinderbuch „Ich bin ein Wolf, sagt Hase“ von Jadwiga Kowalska ist im Atlantis Verlag erschienen und kann dort bzw. beim dtv Verlag oder natürlich auch im stationären wie virtuellen Buchhandel seit ungefähr drei Wochen erworben werden.


Als bloggender Vater einer dreijährigen Tochter schreibt Johnny über das Familienleben zwischen Kita, Kleinkind und Vereinbarkeit.

RELATED POST

  1. Sari

    7 Oktober

    Das klingt nach einem wirklich schönen Buch. Schade, dass der Lesefluss etwas schwer fällt, das nimmt sicher erst einmal etwas von der Lesefreude, oder?

    • johnny

      7 Oktober

      Das Buch ist wirklich schön, das Thema auch! Wir haben es heute erst wieder gelesen! Man muss schon viel mit der Stimme dran arbeiten, dann geht das schon! ;)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

INSTAGRAM
Alltag und ein wenig mehr