Kooperationen und Verlosungen, Neu
Kommentare 32

#mitTempo: Meine Tochter, das Taschentuch und die Tempo Black Edition

Moment mal, ein schwarzes Taschentuch? Johnny, Du meinst doch wohl eher eine schwarze Serviette, oder? Jeder weiß doch, Taschentücher sind weiß. So weiß wie die Rosen aus Athen. Außerdem ist doch schwarz die Farbe der Trauer. Aber wussten Sie, dass auch die Farbe Weiß für Trauer steht? Sehen Sie, oftmals sind die Dinge weit weniger klar, als wir zu denken wagen. Zum ersten Mal gibt es jetzt eine cool limitierte Tempo Black Edition. Ganz taff, ganz soft,… äh, ich meinte hart, hart meinte ich und natürlich auch ganz schön cool, ne!

-Anzeige-

Taschentuchentwurf für Frank Gehrys neue Konzerthalle

Es beginnt wie vieles wohl auf dieser Welt mit einem Aprilscherz. Nach mehr als 30.000 Facebook-Likes wird aus Spaß allerdings schnell mal ernst – und Ernst ist jetzt eben ein schwarzes Taschentuch. Zum ersten Mal in der Geschichte der Tempo Taschentücher übrigens. Und warum eigentlich auch nicht? Es gibt blaues Eis, buntes Badesalz, warum also nicht auch ein schwarzes Taschentuch?

Johnny Cash hätte das sicherlich gefallen. „You look like you’re going to a funeral.“ – „Yeah, maybe I am.“ Übrigens eines meiner Lieblingszitate. Die Tempo Black Edition ist ja eigentlich wie ein normales Tempo – vierlagig, nur eben irgendwie cooler. Für all die Emos und Existenzialisten, für die Minimalisten und natürlich für mich und naja, eigentlich für meine Tochter. „Für harte Kerle und taffe Mädels“ lese ich nämlich auf irgendeinem Zettel, den ich mir zurechtgelegt habe und denke: Nichts ist so hart wie die Mark. Die Älteren unter euch erinnern sich vielleicht noch. Für die Jüngeren: D-Mark, das ist wie Euro, nur mit ’nem 5-Mark-Stück. Wisst ihr bescheid, ne.

Gender-Attribute für Taschentücher, die mit „hart“ und „taff“ für beide Seiten gleichermaßen definiert sind? Heißt das nicht auch im Umkehrschluss, dass beide dann auch genauso soft und weich und, sagen wir mal, mehrlagig sein dürfen? Schwarz und weiß – und Yin und Yang?

Taffe, softe Schnoddernase

Meine Tochter und das Tuch

Meine Tochter kann manchmal soft, manchmal aber auch äußerst taff sein. Taffer als ihr Papa jedenfalls, so viel steht fest. Vielleicht nicht ganz so taff wie ProSieben, sondern eher so wie ein kleines Mädchen mit ganz viel Power. Nicht immer ganz so durchsetzungsstark, manchmal etwas dramatisch, aber eben doch sehr klar in dem, was sie von der Welt will. Doch auch sonst haut sie so schnell erst einmal nichts um. Während ich beim ersten Kribbeln bzw. Halskratzen vorsorglich schon einmal alle Termine für die nächsten zwei Wochen auf den heiligen Sankt Nimmerleinstag verschiebe, lässt sie sich nichts anmerken. Es muss schon Fieber der Kategorie „40 Grad und mehr“ sein, um ihre kreative Spielader leicht runterzukühlen. Das ist bewundernswert und erschreckend zugleich.

Papatasche mit Werkzeug und Klimbim

Kein Aprilscherz: Wie es der Zufall so will, leidet meine Dreijährige derzeit an Ringelröteln mit einem einhergehenden Infekt. Man merkt es ihr natürlich kaum an. Taschentücher an ihrer Nase findet sie dennoch nur so semi. Als ich aber die neue Packung öffne und ihr zum ersten Mal das schwarze Tempo hinhalte fragt sie:„Papa, was ist denn das…? Will haben!“ Alles easy, alles cool, hab ich’s mal wieder geschafft! Tempo-Taschentuch-Papa to the rescue. Weiß kann ja jeder, pah! Distinktionsgewinn, sag ich da nur!

Und während ich das schreibe und eigentlich an dieser Stelle nochmal zu einem großen Epos ansetzen will, kribbelt es auch schon wieder. Nicht im Bauch, sondern schlimmer, in der Nase. Oh du grausame Welt. Johnny, sing zum Abschied „Walk the line“, wisch dir den Schnodder von der Nase und wink‘ zum Abschied leise „Servus“ – mit deinem schwarzen Taschentuch.

Tempo Black Edition und Johnnys Verlosung

Der erste schwarze Taschentuch von Tempo gibt es ab sofort im Handel, solange der Vorrat eben reicht. Da ich meinen eigenen Vorrat an schwarzen Tempos wohl bald schon nicht mehr brauchen werde, löse ich meine Sammlung hiermit auf und verlose im Rahmen der #mitTempo Aktion unter allen LeserInnen zweimal je ein Paket. Was ihr tun müsst, um die stark limitierte Tempo Black Edition zu ergattern? Hinterlasst mir einfach hier einen Kommentar mit gültiger E-Mail-Adresse (einzig für eine etwaige Gewinnbenachrichtigung) und zwar mit dem ersten, was euch zu der Farbe Schwarz einfällt! So, jetzt bin aber mal gespannt!

Einsendeschluss ist Dienstag, der 23. Mai 2017 um 23:59 Uhr. Teilnehmen dürfen alle Menschen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben und über eine deutsche Versandadresse verfügen. Eine Auszahlung des Gewinns ist nicht möglich, der Rechtsweg natürlich ausgeschlossen. Die Losfee von random-org ermittelt die beiden GewinnerInnen, die natürlich per E-Mail informiert werden.

32 Kommentare

  1. Tanja B. sagt

    Das Erste, was mir zur Farbe schwarz einfiel: Cool!
    Auf schwarze Taschentücher bin ich echt gespannt. Bisher kenne ich nur die „Standardware“.
    Viele Grüße
    Tanja B.

  2. Miriam A. sagt

    Schwarze Ränder unter den Fingernägeln, nachdem ich endlich mit dem Kurzen die Erdbeeren eingepflanzt habe. Hoffe die Finger werden im Sommer rot von den gepflückten Erdbeeren…

  3. Melanie M sagt

    Mein Name bedeutet “die Schwarze“. Daher passt das kleine schwarze Taschentuch doch perfekt zu mir ;-)

  4. Heiko E sagt

    Schon die Stones sangen Paint it black! Und so haben die Taschentücher ihre wahre Faszination nicht durch Ihre „Farbe“ (viele meine Schwarz ist doch keine Farbe – stimmt! für einige eine Lebenseinstellung), sondern durch Ihre Tarnung. Endlich können Graffiti-Sprayer auch während der fiesen Grippephase Ihrer Passion nach gehen und nicht aufgrund einer laufenden Nase die weiße Fahne hissen. Es wird ein Fest!

  5. Josi sagt

    Mir fällt als erstes ein, dass schwarz angeblich keine Farbe ist und zu den „unbunten“ :-)Farben gehört.

  6. Vanessa sagt

    Ich verbinde mit der schwarzen Farbe von Tempo coolness da es mal was anderes ist als immer nur die weißen und ich am liebsten schwarz trage, würde das Tempo gut zu mir passen.

  7. Anett sagt

    Schwarz ist das neue weiss..
    Und schwarz macht schlank, auch die dicke Nase 😂

  8. Mandy H. sagt

    Das erste, was mir dazu eingefallen ist, war komischerweise eine schwarze Lederjacke.. keine Ahnung warum. :D

  9. Katrin P. sagt

    Business, schick, edel, rockig, szene und und und… Allrounder halt…I love it!!!

  10. Majda sagt

    Alles schwarz, Tasche, Schuhe, auch die Kleidung und jetzt noch Tempo Taschentuch in schwarz, toll.

  11. Carina Ullmann sagt

    Das erste was mir dazu einfällt?

    Eine Gewitterwolke, nachdem gestern Abend doch so einige davon an meinem fenster vorbeizogen und leider auch blieben ;)

    Aber ich muss sagen – deine Tochter ist tougher als ich, ich sterbe im Moment wieder nach jährlicher Allergieschüben und kann Taschentücher echt nicht mehr sehen xD

  12. Stockhausen Dominik sagt

    Ich bin ein Ruhrpott Kind und arbeite auf der Zeche in der Kokerei. Der erste Gedanke war direkt „Koks“

  13. Christina sagt

    Schwarz ist Schick :)
    Über den tollen Gewinn würde ich mich sehr freuen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.