READING

Rezension: „Schüttel den Apfelbaum“ von Nico Stern...

Rezension: „Schüttel den Apfelbaum“ von Nico Sternbaum

Mit Kind ändert sich ja angeblich vieles und so habe ich in der Kita meiner Tochter mittlerweile auch das Genre des Mitmachbuchs kennenlernen dürfen. Bisher ging diese Gattung ja gänzlich an mir vorbei. Als Nico Sternbaum kürzlich sein erstes, eigenes Mitmachbuch „Schüttel den Apfelbaum“ im Wassermann Verlag vorstellte, wollte ich gleich mal reinschauen. Und für euch habe ich natürlich auch zwei Exemplare im Gepäck.

Meine Tochter ist zurückhaltend. Wenn ihr also ein Buch sagt, was sie zu tun hat, dann überlegt sich nicht erst lange, sondern tut es dann erst recht nicht. Ein Wesenszug, denn ich trotz allem sehr an meiner Tochter schätze. Mittlerweile aber folgt sie den Anweisungen solcher Bücher immer wieder gern. Oder sie sagt:„Papa, jetzt mach du doch auch mal!“

Als mich Nico Sternbaum, der Autor von „Schüttel den Apfelbaum“ ansprach, sagte ich also natürlich zu, obgleich meine Tochter ja eigentlich fast schon zu alt für sein erstes Mitmachbuch ist. Dennoch finde ich, dass man auch mit älteren Kindern sehr viel Spaß mit solcher Art Bücher haben kann. Es ist eben wie eigentlich immer auch eine Frage der elterlichen Motivation und des Einlassens.

Besonders dann, wenn Papas wie ich ganz andere Erwartungen an „Interaktion“ hat als meine Tochter. Wenn ich zum Beispiel auf das Buch klopfe, dann erwarte ich, dass sich etwas auf der Seite tut – und zwar pronto. Meine Tochter hingegen hat Überhaut kein Problem damit, erstmal umzublättern, um zu sehen, was denn ihr Klopfen nun eigentlich bewirkt hat.

Das Prinzip ist also einfach wie klar. Jede der 14 Episoden umfasst zwei Doppelseiten. Auf der ersten Doppelseite braucht es die Hilfe bzw. die Aktion des Kindes, um dann auf der nächsten Doppelseite zu erfahren, was diese Aktion bewirkt hat. Natürlich gibt es für jede Geschichte ein Happy end.

Mein Fazit zu „Schüttel den Apfelbaum“ von Nico Sternbaum

Ein schönes Mitmachbuch, welches mit liebevollen Illustrationen zum Interagieren einlädt. Die Zeit vergeht wie im Flug, wenn man trockenrubbelt, Blumen pustet und… mehr möchte ich an dieser Stelle jetzt aber nicht verraten.

Die Mitmach-Episoden beschränken sich jeweils auf zwei Doppelseiten und kommen mit einem wohltuendem Minimum an Charakteren und Objekten aus. Man könnte auch sagen, dieses Mitmachbuch fokussiert sich klar auf das Mitmachen und damit auch auf die Fantasie von Kindern wie Eltern gleichermaßen. Dies alles in Kombination ergibt ein schönes Erlebnis für kleine LeserInnen ab zwei Jahren.

Einzig, ich hätte mir mehr bzw. eine andere Variation gewünscht. Man wird doch schon sehr häufig zum Pusten eingeladen, wo man doch eigentlich viel mehr Anderes hätte machen können. Aber vielleicht haben Kinder auch einfach mehr Spaß am Pusten und Prusten, als der olle Papa mit seiner Großstadtlunge.

Nico Sternbaums „Schüttel den Apfelbaum“ ist im Bassermann Verlag erschienen und kann über Buchhandel wie Amazon erworben werden.

Ich verlose zwei Exemplare des Mitmachbuchs

Richtig gehört. Gleich zwei Exemplare dieses schönen Mitmachbuchs von Nico Sternbaum möchte ich verlosen. Was ihr tun hierfür tun müsst? Wie immer nicht viel. Hinterlasst mir einfach unter dieser Rezension einen Kommentar mit gültiger E-Mail-Adresse (für die etwaige Gewinnbenachrichtigung und verratet mir, welches euer Lieblingsmitmachbuch ist (sofern vorhanden natürlich).

Einsendeschluss ist Montag, der 08. Mai 2017 um 23:59 Uhr. Jeder Kommentar bekommt gemäß Eingang eine eindeutige Nummer zugewiesen. Die Losfee von random.org lost hiebrau aus. Meldet sich die/der GewinnerIn innerhalb von sieben Tagen nach Gewinnbenachrichtigung nicht zurück, verfällt der Anspruch und es wird neu ausgelost. Eine Auszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Als bloggender Vater einer dreijährigen Tochter schreibt Johnny über das Familienleben zwischen Kita, Kleinkind und Vereinbarkeit.

RELATED POST

  1. Nadine Wehner

    1 Mai

    Unser Lieblingsmitmachbuch heißt Mitmachbuch. Ist mit Kreisen wo die Kinder drauf drücken und dann ändern die die Farbe oder werden mehr. Meine Tochter liebt es und würde sich daher über ein weiteres Mitmachbuch sehr freuen. Liebe Grüße

  2. Birgitt Gebhardt

    1 Mai

    Oh. Da versuche ich gerne mein Glück für meine Enkelin. Die hat bisher noch keins. Da wäre eine super Überraschung. Danke für die tolle Chance.

  3. Ich und meine Kleine kennen diese Art von Büchern auch noch gar nicht. Würden uns freuen :) über das erste Exemplar. Vielleicht haben wir ja Glück.

  4. Katja und Domi

    1 Mai

    Wir haben leider noch kein Mitmachbuch und hoffen jetzt auf unser Glück. Unser 2-Jähriger würde sich sicher tierisch freuen. Lg

  5. Nadine

    2 Mai

    Lieber Johnny,

    vielen Dank für die Vorstellung des Buches und die Verlosung. Ich würde es gern als Geburtstagsgeschenk gewinnen und hüpfe in den Lostopf.

    Viele Grüße

  6. Anonymous

    2 Mai

    Hi Johnny,

    wir haben das Genre „Mitmachbuch“ ehrlich gesagt auch noch nicht getestet. Das „Mitmachbuch“ steht seit Ewigkeiten auf meiner Amazon Einkaufsliste, aber bisher hat es leider nicht weiter geschafft :(
    Ich versuche mein Glück und drücke mir feste die Daumen!

    Viele Grüße aus dem Nachbarkiez,
    Aleksandra

  7. Lieblingsmitmachbuch? Zählen da auch Pop-up-Bücher aus meiner Kindheit. Mehr in der Richtung haben wir nicht. Offensichtlich müssen wir aufstocken!

  8. Daniel

    2 Mai

    Das lieblings Mitmachbuch meiner Tochter ist aktuell “ Alle müssen gähnen“. Wirklich süß. Und über ein Exemplar von „schüttel den Apfelbaum“ würde sich die Kleine bestimmt freuen.

  9. Jule

    2 Mai

    Nachdem sich meine Kinder im Buchladen nicht mehr vom “ Mitmachbuch“ trennen wollten, habe ich es mit einem Rest Zweifel gekauft. Sowas kann doch nicht lange spannend sein… aber ich wurde eines Besseren belehrt. Sie holen es nicht nur im er wieder aus dem Bücherregal. Nein, sie wollen es direkt mehrfach angucken. Inzwischen können sie es schon allein „lesen“

  10. Anna Rapunzela

    2 Mai

    Babys allererstes Spiel-und Fühlbuch vom Usborne Verlag :) Das ist jetzt schon ewig in Gebrauch <3 Wir würden uns riesig drüber freuen.

  11. Sandra Apel

    2 Mai

    Vielen Dank für die Chance . Im Falle eines Gewinnes wäre dies unser erstes Mitmachbuch . Däumchen sind gedrückt .

  12. Lili

    2 Mai

    Zählen Schiebebücher dazu? Bisher mal was aus dem Buch „gezogen oder geschoben“…und die Bücher waren aus der Bibliothek ausgeliehen, nichts eigenes. Apfelbaum klingt gut 👍

  13. Pat

    3 Mai

    Oh. Das hört sich wirklich traumhaft an und würde gerade ganz genau passen.

  14. Cynthia Collart

    3 Mai

    Vielen lieben Dank für den tollen Bericht
    das Lieblings Buch unseres Sohnes Nathan ist von Framily Nathan & die Olchis

    Liebe Grüße Familie Collart

  15. Romina

    5 Mai

    Das Buch klingt als wäre es genau das richtige für unsere Tochter. Aktuell ist „Nur noch kurz die Ohren kraulen“ von Jörg Mühle ihr absolutes Lieblingsmitmachbuch.

  16. Stefanie K.

    6 Mai

    Ich stelle fest, wir haben gar keine Mitmachbücher. Wie peinlich! Umso schöner, dass wir unser erstes vielleicht hier gewinnen…

  17. Nadezda B.

    6 Mai

    meine Töchter (3, 5) finden Mitmachbuch und Farbenbuch von Herve Tullet ganz toll und beide schauen immer wieder sie gerne an.

  18. Janine Hornig

    7 Mai

    Habe bisher nur positives von dem Mitmachbuch Schüttel den Apfelbaum gehört und das hat mich jetzt natürlich nach deinem Bericht absolut neugierig gemacht.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

INSTAGRAM
Alltag und ein wenig mehr