Los geht's!
READING

„Stück vom Glück“, oder: Werdet Teil des Ganzen mi...

„Stück vom Glück“, oder: Werdet Teil des Ganzen mit REWE, P&G und der Kindernothilfe

Die ersten liegen bereits in den Straßen. Viele weitere werden folgen. In den kommenden Tagen fliegen dann auch die letzten Weihnachtsbäume nadelnd zum Fenster raus. Alle Geschenke werden ebenso längst ausgepackt, bespielt oder gar umgetauscht worden sein. Ja, Weihnachten ist endgültig vorbei. Für viele gehört das Denken an Andere, das Spenden für die, die es nicht so wohl haben wie wir zum Weihnachtsfest einfach dazu. Und obwohl die festliche Zeit vorbei ist, dreht sich die Welt weiter. Auch jetzt brauchen Menschen Hilfe. Habt ihr schon einmal etwas von ein „Stück vom Glück“ gehört? Ehemalige Straßenkinder in Bangladesch schon! Ein Aufruf zum Spendenmarathon.

-Anzeige-

Ausgerechnet Facebook war es, welches mich kürzlich daran erinnerte, dass es ja nicht nur zu Weihnachten üblich ist, zu spenden und zu unterstützen – sondern auch zum eigenen Geburtstag. Wann mein eigener sein wird, das verrate ich an dieser Stelle natürlich nicht. Das Projekt, welches ich mir ausgesucht habe, hingegen schon: „Stück vom Glück“.

Über die Idee hinter „Stück vom Glück“

Unter dem Titel „Stück zum Glück“ suchen REWE, P&G sowie die Kindernothilfe Unterstützung, um dem Kinderschutzhaus im Distrikt Panchargarh, im Nordwesten Bangladeschs nicht nur vier Wände, sondern den Straßenkindern dort auch ein sicheres Dach Über den Kopf zu stellen. Aktueller Spendenstand: ca. 930.000 Euro. Aber sagt mal, wollen wir nicht vielleicht die Million gänzlich voll machen? Ich denke, doch! Wie ihr mitmachten könnt sowie alles Wissenswertes darüber hinaus, erfahrt ihr auf der Stück-vom-Glück-Webseite.

Das Geld wird für den Bau sowie den Unterhalt gesammelt, denn allein mit einem Haus ist es ja noch nicht getan. Danach beginnt erst die richtige Arbeit. Was ist ein Kinderschutzhaus also genau? Ganz einfach:

Das Kinderschutzhaus erinnert mich entfernt an das Prinzip eines Kinderdorfs. Hier bekommen die Kids also regelmäßige Mahlzeiten, feste Bezugspersonen, die ihnen Halt und Struktur geben – und damit ein Fundament für die Zukunft. Auch ein Schulbesuch und eine Berufsausbildung werden den Kindern im Schutzhaus ermöglicht. So haben die Kinder die Möglichkeit, ihr Entwicklungspotenzial altersgerecht auszuschöpfen, und sie werden in die Lage versetzt, sich und ihre Familien später mit den erlernten Fähigkeiten und Kenntnissen eigenständig zu ernähren und zu versorgen. Hier noch ein passendes Video zur Kampagne:

Das Projekt „Stück vom Glück“ existiert bereits seit 2015 und hat das Ziel, nachhaltig die Situation von Straßenkindern zu verbessern – Hilfe zur Selbständigkeit, Zugang zu Bildung. Warum aber ausgerechnet in Bangladesch? Das ist schnell erklärt, immerhin handelt es sich hierbei um eines der ärmsten Länder auf diesem Erdball – Schätzungen gehen von bis zu 600.000 Straßenkindern aus. Es gibt also eine Menge zu tun und irgendwo muss man halt auch mal anfangen, ne. Warum also nicht in Panchagar, Bangladesch?

Wie ihr das Projekt unterstützen könnt

Die Teilnahme ist total easy und erfolgt bequem an der Supermarktkasse, denn für jeden Kauf eines P&G-Produktes (unter anderem Marken wie Pampers, Gillette, Always, Oral-B und Ariel) bei REWE geht eine Spende an die Kindernothilfe und das Vorhaben vor Ort. Pro gekauftem P&G-Produkt unterstützen P&G und REWE die Kindernothilfe mit 0,01 € und garantieren eine Gesamtspendensumme von einer Million Euro. Ob wir die Million schon erreicht haben, seht ihr natürlich auf der Webseite der Aktion.

So richtig wichtig waren mir meine eigene Geburtstage ja nie. Geschenke übrigens auch nicht. Die Idee aber, an seinem Geburtstag etwas zu spenden, die gefällt mir hingegen sehr. Selbst dann, wenn es nur eine Kleinigkeit ist.


Als Alleinerziehender und bloggender Vater einer vierjährigen Tochter schreibt Johnny über das Leben als Einelternfamilie - und über Kinderbücher.

RELATED POST

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.