READING

Wochenende in Bildern: REWE Family, der Weddingmar...

Wochenende in Bildern: REWE Family, der Weddingmarkt und der Tag der Ente #102

wochenende-in-bildern-rewe-family

Die 102. Ausgabe des Wochenende in Bildern bringt uns die Erkenntnis, dass die Erfindung von linearer Zeit doch ganz schön relativ ist. Oder wie Einstein sagen würde, glaube ich: Man muss die Feste eben feiern muss wie sie fallen – und dann feste feiern. Oder so. In diesem Sinne viel Spaß mit der REWE Family, dem Weddingmarkt und ein wenig Kastanieneis und Enten-Action zwischendrin. Auf die Plätze, fertig… naack naack!

Wochenende in Bildern: Freitag

Die Idee, das Zeit linear verläuft, ist derzeit in mir nicht allzu stark ausgeprägt. Alles passiert eben irgendwann. Und irgendwann, wohl am Freigag füttern meine Tochter und ich höchst spontan und mindestens genauso höchst illegal die Enten im Park. Aber nur wenige Krümel, die sonst ohnehin für die Spatzen draufgegangen wären. Berlin-Eltern werden wissen, was ich meine. Es kann jedenfalls kein Zufall sein, dass der Spatz eine vom Aussterben bedrohte Vogelart ist, während sie in Berlin wächst und gedeiht. Der hiesigen Kleinkindpopulation sei Dank und… oh, jetzt hab‘ ich’s ja doch verraten, menno.

Derzeit mache ich einfach viel zu wenig Bilder. Habe viel zu selten meine kleine Spiegelreflex dabei. Ich beneide ja Menschen, die jederzeit daran denken, noch schnell ein Bildchen oder Selfie zu machen. Das sieht aus der Ferne immer sehr spaßig aus. Ich krampfe da ja ein wenig, leider.

Auf Amazon Prime Video gibt es ja nur so ungefähr zwei Serien, die mich interessieren: „Ash vs. the evil dead“ (Yeah, Baby!) sowie die Comic-Adaption „Preacher“. Endlich habe ich es geschafft, die zweite Staffel zu schauen. Den Anfang wenigstens. Definitiv noch zu wenig Shite-Ausdrücke, aber vielleicht kommt das noch. Zum Abschalten oder wie man neudeutsch sagt decompress genau das richtige… Ding.

Schöne Post finde ich an diesem Wochenenden übrigens auch. Neben ungefragten Zusendungen, also eigentlich alles wie immer. Über die Pusteblumen-Sendung von Mixtvision habe ich mich aber ganz besonders gefreut. Ein wunderbares Buch, welches wir auch in der Kita haben. Für meine Tochter ist’s teilweise noch zu abstrakt, aber dennoch ist „Im Garten der Pusteblumen“ eines der kunstvollsten und schönsten Kinderbücher, die ich kenne! Die passende Pusteblumen-App werde ich demnächst übrigens auch im Blog vorstellen – ist doch klar!

Wochenende in Bildern: Samstag und die REWE Family

Um 10:00 Uhr öffneten sich die Pforten für das Finale der REWE Family auf dem Zentralen Festplatz. Ganz so früh waren wir dann aber doch nicht aus dem Haus. Zuvor galt es noch, diverse Ebay-Kleinanzeigen-Wildlinge mit kostbarem Konsumgut zu versorgen. Wie wichtig Medienkompetenz ist und warum man sie schon an der Schule lehren sollte, sollte nur wenige Stunden auf diesem Gebrauchtwarenmarkt herumtreiben. Danach ist alles klar.

Doch nicht nur das, denn darüber hinaus sind Tochter und ich noch immer erkältet. Dies lässt sich nur an unserem Gemüt ablesen, sondern eben auch an unseren Aufstehzeiten. Ich muss aber zugeben, dass die schlimmsten Tage hinter uns zu liegen scheinen. Und naja, irgendwann schaffe ich es doch noch zur REWE Family, dem Event für die ganze Familie.

 

Wochenende in Bildern: Sonntag und der Weddingmarkt

Was dem Samstag die REWE Family, dass ist dem Sonntag der Weddingmarkt. Weniger familiär, dafür ebenso gute Essensangebote und dazu noch who-is-who derjenigen, die man sich auch ohne den Markt nur schwer merken kann. Ich bin nölig, Sie merken das, oder? Nicht nur ist mir die Stadt derzeit einfach viel zu laut, auch der vermeintliche Schmuddelbezirk als Kulisse für Kultur geht mir an manchen Tagen erstaunlich stark gegen den Strich. Und doch gehe ich zum Weddingmartk, weil ich Tief im Inneren doch auch dankbar für solche Angebote bin. Sie merken schon, es ist alles kompliziert… ich schweife ab. Das Wichtigste: Tochter spielt mit Riesenseifenblasen und ich vertreibe mir die Zeit mit Kastanieneis (KASTANIENEIS!) und veganem Gyros. Warum es nicht eigentlich Vyros heißt, frage ich mich. Na jedenfalls, win-win, auch für unseren kleinen Nicht-Trendbezirk.

 

Und wo wir mal wieder beim Thema sind. Tochter liebt ihre neue Bücherbox. Der Hals des krankheitsgeplagten Vorlesepapa findet eher so semi gut. Nun ja, wir alle müssen Opfer bringen, ne. In diesem Sinne…

Und so tritt auch dieses Wochenende in Bildern seine Reise in die Nacht an. Ich hoffe, Sie alle haben den Regenbogen gesehen oder sind doch zumindest derweil trocken geblieben. Mehr Wochenende in Bildern gibt es wie immer bei der lieben Kollegin von zwei Bezirke weiter, Frau Mierau. Schauen Sie doch mal rein!

Auf Wiederhören!


Als bloggender Vater einer dreijährigen Tochter schreibt Johnny über das Familienleben zwischen Kita, Kleinkind und Vereinbarkeit.

RELATED POST

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

INSTAGRAM
Alltag und ein wenig mehr