Los geht's!
READING

Wochenende in Bildern: Der fiebrige Pfannkuchen au...

Wochenende in Bildern: Der fiebrige Pfannkuchen aus Brandenburg #122

Wochenende in Bildern aus Zeesen in Brandenburg

Das Wochenende in Bildern, oder wie ich es in dieser Woche eigentlich viel lieber nennen möchte: der fiebrige Pfannkuchen aus Brandenburg. Das klingt ungleich spannender, ist halt nur so eben leider gar nicht passiert. Und doch, alles für sich genommen, das Fieber, der Pfannkuchen, der eigentlich ein Pancake ist und auch Brandenburg sind zwar durchaus real, nur in dieser Kombination eben nicht. Und wer mir jetzt nicht mehr folgen kann: macht nichts, ich versteh’s auch nicht. Let’s get lost together und auf eine gute Reise durch das Wochenende. Viel Spaß und gebt auf euch acht, ok!

Das Wochenende in Bildern wird eingeläutet von Begebenheiten, die uns schon die ganze Woche lang begleitet haben. Fieber und Husten und natürlich das Fieber nicht zu vergessen. Alles, was die Zeit ein wenig schneller voranschreiten lässt ist willkommen.

Wochenende in Bildern: Freitag

Die Vierjährige möchte Pfannkuchen. Sie meint natürlich eigentlich Eierkuchen, denn Pfannkuchen sind ja das, was die meisten als Berliner kennen. Und ganz eigentlich handelt es sich bei dem Rezept, welchem wir folgen um Pancakes, aber hey, wer will hier jetzt schon wieder kleinlich sein. Das Rezept entnehmen wir dem wunderbaren Bilderbuch „Mozart und Robinson und der waghalsige Pfannkuchenplan“ von Gundi Herget.

Lecker! So lecker, dass wir sie gleich zwei Tage hintereinander als Mittagessen verputzen.

Der Tag klingt aus mit dem Staffel- und gleichzeitig Serienfinale von „Sense8“. Machen wir es kurz: stumpfe Action, stumpfe Dialoge und eine finale Szene, die sich im Kitsch verliert und gleichzeitig die Idee der gesamten Serie komplett ad absurdum führt. Man möchte den Bildschirm anbrüllen und alles anzünden – Daumen runter und auch deswegen kein passendes Sense8-Bild!

Wochenende in Bildern: Samstag und Sonntag

Am Samstag geht es dann ganz waghalsig nach Brandenburg. Angesichts der aktuellen Wetterlage ist eine gewisse Neigung zum Risiko nicht ganz wegzudiskutieren. Auch das bewusste Weglassen von Regenkleidung wirft hier kaum ein besseres Licht auf die Reisenden.

Ganz vergessen, diese Eindrücke stammen aus Zeesen bei Königs Wusterhausen. Teils windig, teils gefährlich. Der Tag klingt indes mit diesigen Aussichten und Seegestöber am Teupitzsee aus. Im Hintergrund läuft irgendwo fern ein sportliches Großereignis.

Am Sonntag passiert gar nicht mehr so viel. Wir albern ein wenig herum, meckern uns an jagen uns gegenseitig durch die Wohnung. Was man eben so macht, wenn der astronomische Sommeranfang buchstäblich ins Wasser fällt… und so geht es vorbei, das Wochenende…

Schaut mal vorbei bei der lieben Kollegin Frau Mierau. Dort gibt es noch mehr Wochenende in Bildern zu sehen.


Als Alleinerziehender und bloggender Vater einer vierjährigen Tochter schreibt Johnny über das Leben als Einelternfamilie - und über Kinderbücher.

RELATED POST

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.