READING

Wochenende in Bildern: Nach Feiertag und Brückenta...

Wochenende in Bildern: Nach Feiertag und Brückentag und Kitafrei… #95

Das Wochenende in Bildern ist in dieser Woche auch nichts anderes als der Countdown zum Montag, oder? Nach Feiertag und Brückentag und Kitafrei bleibt das Gefühl, weder freigehabt noch gearbeitet zu haben. Zum Ausgleich beschenkt uns Berlin mit reichlich Sonne satt und ich bin schon wieder stark geneigt, meine Bikinifigur auf das Jahr 2055 zu vertagen. Zum Glück habe ich erst kürzlich neue Hosen gekauft. Viel Spaß also und gute Unterhaltung mit den Bildern, die ich trotz Hitze und Entspannung gerade noch so schießen konnte.

Wochenende in Bildern: Freitag, Samstag

Bevor wir anfangen, muss ich ja ein Geständnis machen: So entspannt diese Vereinbarkeit von Familie und Beruf hier auch manchmal sein mag. Genauso nervt sie mich, wenn die reguläre Woche nur drei Tage hat und durch einen Brückentag zerhackstückelt wird. Nichts halbes, nichts ganzes. Meiner Tochter scheint es irgendwie auch kaum anders zu gehen und so hängen wir beide eben unseren jeweiligen Tagesrhythmen um Meilen hinterher. Freitag Frühstück um 10:30 Uhr, am Samstag um 8:30 Uhr, tja nun.

Später werden Tochter und ich die neue Minimeis-Trage ausprobieren, die es so auf dem deutschen Markt noch gar nicht gibt. Ein Schultersitz für Kinder jedenfalls, bei dem Papa beide Hände frei hat, um, sagen wir mal, merkwürdige Bilder vor dem Spiegel zu machen. Tochter trägt’s mit Fassung, genießt die Aussicht da oben und ist seit langem wirklich mal wieder entspannt, wenn sie auf meiner Schulter sitzt. Mehr später im Blog. Also bald.

In einem der gottlosesten Westbezirke der Stadt lassen es dich die TeilnehmerInnen des diesjährigen #dekt nicht nehmen und veranstalten im Goethepark ein… Happening? Unterhaltung jedenfalls. Fällt in der Masse der ohnehin Durchgeknallten im Bezirk allerdings kaum weiter auf. Während Freundin und Tochter sich das ganze aus der Nähe anschauen, halte ich respektvoll Abstand und mache Bilder für Instagram. Allerdings nicht geplant, das ist mehr so einfach passiert.

Später am Tag gibt es ein wenig Kindermusik zum Entspannen und Runterkommen. Moment mal, Kindermusik und Entspannung? Sag mal, Johnny, welche Tabletten hat man dir denn verschrieben, hm? Nein, ganz ehrlich. Tulp machen nicht nur entspannte Erwachsenenmusik, sondern auch schöne, handgemachte Kindermusik, die ausnahmsweise mal nicht auf Teufel-komm-raus losramentert. Mehr dazu gibt’s bald schon im Blog.

Wochenende in Bildern: Sonntag

Nach dem Frühstück geht es erst einmal ins kühle Nass. Während in Berlin nämlich zwei Drittel aller Bäder und Freibäder noch gar nicht geöffnet sind und in diesem Jahr wohl auch nicht mehr öffnen werden, helfen wir uns kurzerhand selbst. Miniaturpool auf Miniaturbalkon – mehr braucht Tochter denn auch gar nicht.

Sonntag, 30 Grad im Schatten, nichts zu tun. Der perfekte Moment, um die Wäsche zu machen. Mehr Punk war ja wirklich selten… sagen Sie jetzt einfach bitte nichts.

Und möglicherweise war es das schon wieder aus dem Wochenende in Bildern. Etwas spärlicher noch als in der letzten Woche, aber das Gefühl, mal kein Bildchen zu machen, ist von Zeit zu Zeit doch einfach viel zu verlockend. Auch, um der Achtsamkeit willen. Für sehenswerten Bildernachschub sorgt am Sonntagabend allerdings wie immer der Linkup auf dem Blog von Frau Mierau. Schaut alle mal rein!


Als bloggender Vater einer dreijährigen Tochter schreibt Johnny über das Familienleben zwischen Kita, Kleinkind und Vereinbarkeit.

RELATED POST

  1. […] wenn nicht sogar in manchen Momenten ein klein wenig nachdenklich. Oder wie ich schon im letzten Wochenende in Bildern […]

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

INSTAGRAM
Alltag und ein wenig mehr