READING

Wochenende in Bildern: Irgendwas mit Platzregen un...

Wochenende in Bildern: Irgendwas mit Platzregen und Picknickdecke #99

wochenende-in-bildern-ploetzensee

So ein Wochenende in Bildern kann ja mitunter ganz schön nass sein, ne. Aber immer noch besser, als nicht zu wissen, ob das eigene Auto gerade abgefackelt wird oder nicht. Ein etwas konstruierter Zusammenhang, sicherlich. Und auch deswegen genau passend für die letzten zwei, drei Tage, die irgendwie nicht so recht zusammenpassen wollen. Viel Spaß damit… ich weiß es ja auch nicht.

Wochenende in Bildern: Freitag

Das Wochenende beginnt, wie die Woche schon zuvor begonnen hat: Mit Regen. Und Sonne. Und warm und nass und nassen Klamotten. So oder so ähnlich war es dann auch auf dem Bloggerevent von HP direkt am Plötzensee. In der direkten Nachbarschaft, wie könnte ich da „Nein“ sagen? Schön war’s dann auch! Alte Bekannte, neue Bekannte, schöne Gute-Nacht-Geschichten von kreativen Bloggern. Nur meine Ideen kamen nicht ganz so gut an. Tz…

Beim späteren Durchgehen meiner Bilder stelle ich indes fest: Ich hab eigentlich nur Naturbilder gemacht – und kaum welche vom Event. Man könnte meinen, ich machte dieses Bloggerding zum allerersten Mal. Ich wiederhole mich, wenn ich sage „tz… !“ Dennoch ein schöner Abend mit den KollegInnen von VongutenEltern, Frau-Mutter, Simplylovelychaos und und und.

Ja, der Wedding! Alles ganz schlimm hier, bleiben Sie bloß weg! Hier gibt’s eh nichts… oh!

Wochenende in Bildern: Samstag und Sonntag

Am nächsten Morgen passiert zunächst irgendwie auch nicht viel. Warum auch. Vorlesen und Quatschmachen reicht ja auch erstmal für einen entspannten Vormittag.

Später heißt es wie immer: Sandkasten-Office. Was soll ich sagen, ich mag meine Überraschungen milde… Der restliche Tag verschwimmt in Bilderlosigkeit. Unter Eid könnte ich nicht einmal sicher sagen, ob es Abendbrot gab oder nicht. Chips… ich erinnere mich an Chips… und Fernsehen.

Und so, wie der Samstag ausklingt, wird der Sonntag denn auch eingeläutet. Angeblich soll es Kuchen geben und doch bleibt der Ofen kalt. Es soll Parkunterhaltung geben und irgendwie hab ich dann doch ein wenig Spielplatzsand in den Schuhen. Mehr möchte ich über diesen Tag dann hier und jetzt auch gar nicht sagen. Muss vielleicht auch mal sein.

So bleibt mir an dieser Stelle nichts weiter zu sagen als „Passen Sie auf sich auf, ja!“ und „sorry“ für das abrupte Ende.

Mehr ansprechende Wochenende in Bildern gibt es wie immer drüben im wohlsortierten Blog von Frau Mierau. Schaut euch ruhig um, es lohnt sich!


Als bloggender Vater einer dreijährigen Tochter schreibt Johnny über das Familienleben zwischen Kita, Kleinkind und Vereinbarkeit.

RELATED POST

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

INSTAGRAM
Alltag und ein wenig mehr