12 Kinderbücher zum Vorlesen im Herbst

Der Herbst ist die ideale Zeit, um gemeinsam mit dem Kind spannende, lustige und abenteuerliche Geschichten zu lesen. Mit den folgenden 12 Kinderbüchern kannst Du Dir gemeinsam mit Deinem Nachwuchs die ungemütlichen, grauen Tage des Jahres in vollen Zügen genießen.

1. Jim ist mies drauf, Suzanne Lang

Die Banane schmeckt zu süß, die Sonne scheint zu hell und der Himmel ist zu blau – während Nick vermutet, dass sein Freund Jim einfach nur schlechte Laune hat, ist der sich sicher, KEINE schlechte Laune zu haben. Selbst als die Freunde versuchen, im aufzumuntern, stürmt er wütend davon, obwohl es keinen ersichtlichen Grund dafür gab. Ist es also möglich, dass Jim doch einfach nur einen schlechten Tag hat? Das wunderbar-lustige Bilderbuch beschreibt einfühlsam, wie Kinder mit Gefühlen richtig umgehen können, die sich selbst vielleicht nicht erklären können. Den Kleinen wird beim Vorlesen klar: Jeder darf mal schlecht drauf sein. Das ist okay!

2. Clara, der Mond und das neue Zuhause von Christa Kempter

Christa Kempter erzählt in diesem Buch die Geschichte der kleinen Clara, die gemeinsam mit ihren Eltern umziehen muss. Die wunderschön illustrierte Bilderbuchgeschichte mit Zeichnungen von Günther Jakobs macht allen Kindern Mut, die Angst vor Veränderungen oder einem bevorstehenden Umzug haben. Auch die kleine Clara erkennt, dass ihr auch nach dem Umzug ein alter Bekannter entgegenblickt: Der schöne helle Mond, der ihr schon in ihrem alten Kinderzimmer Nachts Mut gemacht hat. Und plötzlich ist alles gar nicht mehr so schlimm!

3. Der Grüffelo, Axel Scheffler

Im dunklen Wald lauern viele Gefahren, sodass man als kleine Maus am besten einen großen und starken Freund hat, der einem jederzeit beschützen kann. Und wenn man keinen hat, dann erfindet man eben einfach einen. Jeder, der die kleine Maus fressen will, bekommt es mit der Angst zu tun, wenn sie von ihrem gemeinen Grüffelo-Freund erzählt, den es in Wirklichkeit gar nicht gibt. Doch plötzlich steht er wirklich der cleveren Maus gegenüber und die schafft es sogar, einem riesigen Grüffelo das Fürchten zu lernen. Der Grüffelo ist das erfolgreiche Kinderbuch von Julia Donaldson und Axel Scheffler, in dem eine kleine clevere Maus einen großen griesgrämigen Grüffelo überlistet. Eine aufregend-witzige Geschichte, die auf 24 bunten Seiten zeigt, dass selbst die Kleinsten ganz groß rauskommen können.

4. Das große goldene Buch der Disney-Geschichten

Disney-Geschichten haben trotz ihres Alters nichts von ihrem Zauber verloren und so werden sie heute immer noch von Kindern gerne gelesen. Das große goldene Disney-Buch ist perfekt zum Vorlesen geeignet. Ob „Peter Pan“, „Bambi“, „Alice im Wunderland“, „Der König der Löwen“ oder „Das Dschungelbuch“ – die Geschichten sind mit besonders liebevollen Zeichnungen bebildert und durch die edle goldene Ausstattung zieht dieses Buch sofort alle Blicke auf sich. Das goldene Buch der beliebtesten Disney-Geschichten ist ein zauberhaftes Vorlesebuch für kleine und große Disney-Fans, die sich den Herbst gerne mit den spannenden Abendteuern der beliebtesten Disney-Charaktere versüßen möchten.

5. Der große Zahnputztag im Zoo von Sophie Schönwald

Im Zoo müffelt es immer mehr, weil sich die Tiere einfach keine Zähne mehr putzen. Der Zoodirektor hat davon genug und ordnet an, dass Ignaz Pfefferminz Igel das Problem in Angriff nehmen soll. Mit einem Klecks Zahncreme auf den Rücken macht er sich auf zu einer waghalsigen Mission und putzt nicht nur die spitzen Zähne von Herrn Löwe, sondern er nimmt sich natürlich auch das riesige Maul von Frau Wal vor. Die Affen, Giraffen, Elefanten und Zebras werden da natürlich auch nicht vergessen. Schnell lernen die Tiere, dass Zähneputzen gar nicht schlimm, sondern sogar schön sein kann. Das süße Kinderbuch ist bestens für die kleinen Zahnputz-Verweigerer geeignet.

6. König Pups von Bettina Rakowitz

Dieses aberwitzige Kinderbuch über das Pupsen bringt kleine und große Leser zum Lachen, denn mit viel Witz und Charme wird hier die Geschichte des Königs erzählt, der immer und überall pupsen muss. Zwar hält der komplette Hofstaat zahlreiche Ratschläge für den König bereit, wie er sein Leiden loswerden könnte, allerdings scheint rein gar nichts zu helfen und so zieht er sich kummervoll in sein Burgzimmer zurück. Doch schon bald bietet ihm sich die perfekte Gelegenheit zu beweisen, dass auch in ihm noch ein wahrer Held steckt. Diese bunt illustrierte Geschichte wird in fantasievollen, kindgerechten Reimen erzählt und lässt auf witzige Art und Weise das Pupsen hochleben.

7. Die Geschichte von Sankt Martin, Dörte Beutler

Der Martinstag ist für Kinder jedes Jahr etwas ganz besonderes, denn da dürfen die Kleinen mit ihren Laternen durch die Straßen ziehen. Aber woher kommt überhaupt der Brauch? Und wer war Martin? In liebevollen Zeilen erzählt Dörte Beutler die Geschichte des jungen Mannes, der immer bereit war zu helfen, ein offenes Ohr für die armen Menschen hatte und sogar im tiefsten Winter seinen Mantel mit einem Bettler teilte. Die klassische Legende wird in dem Buch auf besonders einfühlsame Art und Weise erzählt. Außerdem lädt das Martinslied mit Noten zum gemeinsamen Singen mit dem Nachwuchs ein.

8. 3-Minuten-Vorlesegeschichten für starke Kinder

Dieser Vorleseband enthält mehr als 50 kurze Vorlesegeschichten, die dem Kind zeigen, wie man Nein zu Fremden sagt, was gegen die Angst im Dunkeln hilft oder wie man seinen Freunden Grenzen setzen kann. Die schönsten Kurzgeschichten zum Thema Starksein sind ideal als Gutenachtgeschichten geeignet und laden zum Kuscheln und Lesen ein. Zudem machen sie die kleinen Zuhörer stark für die manchmal nicht so einfachen Alltagssituationen. Die Geschichten eignen sich aufgrund ihrer geringen Länge und leicht verständlichen Sprache auch ideal für Grundschüler, die eher zu den Lesemuffeln gehören.

9. Alle Jahre wieder von Juli Zeh

Josh und Lena sind schon ganz aufgeregt, denn es ist Heiligabend und die beiden können es kaum erwarten, bis sie endlich ihre Geschenke öffnen dürfen. Als sie dann aber das Wohnzimmer stürmen, finden sie nichts. Keine Geschenke, kein Christkind! Gemeinsam mit ihrem Vater gehen die Kinder auf die Suche nach dem Christkind und erkennen, was Erwachsene nicht sehen können: Das Christkind hockt mit seinen prächtigen Flügeln tatsächlich eingesperrt in einem Käfig. Von nun an beginnt für die beiden ein großes Abenteuer, bei dem Lena und Josh verstehen, was an Weihnachten wirklich zählt.

10. Fast vergessene Märchen: Starke Mädchen brauchen keine Retter von Isabel Otter

In diesem bezaubernden Buch versammeln sich 20 Märchen aus aller Welt, die fast in Vergessenheit geraten sind. Die Geschichten erzählen immer von einer kleinen Heldin, die mit viel Mut, Intelligenz und Tapferkeit das Leben meistert. Die kleinen humorvollen Geschichten aus verschiedensten Kulturen ähneln unseren europäischen Märchen, wie „Schneewittchen“ oder „Aschenputtel“, denn auch sie handeln immer von weiblichen Hauptfiguren, die mutig, lustig und schlau zugleich sind. Manchmal sagen solche Mädchen einfach nicht das Richtige und es kann auch sein, dass die hin und wieder falsche Entscheidungen treffen. Aber es sind eben echte Mädchen, die keinen brauchen, der sie rettet.

11. Vida und der Weihnachtself von Bjarne Reuter und Ursula Seeberg

Das Kinderbuch „Vida und der Weihnachtself“ erzählt die Geschichte der kleinen Vida, die kurz vor Weihnachten unbemerkt im Wald zurückgelassen wird. Dort lernt das Kind den kleinen Weihnachtself kennenlernt. Dieser braucht unbedingt Hilfe, denn er muss bis Weihnachten 4 magische Dinge beschaffen. Werden sie es gemeinsam schaffen? In 24 Kapiteln wird die abenteuerliche Geschichte der kleinen Vida erzählt, die dem kleinen Elf beim Bestehen seiner Reifeprüfung helfen will. Die niedlichen Illustrationen sorgen für jede Menge Entdeckerspaß und machen sofort Lust auf die schöne Vorweihnachtszeit. Tipp: Das Buch kann hervorragend auch als Adventskalender-Geschichten gelesen werden.

12. Der Mondscheindrache von Cornelia Funke

Philipp kann kaum glauben, was er da zu sehen bekommt: Ein Drache und ein weißer Ritter springen einfach aus seinem Buch heraus und rennen quer durch sein Kinderzimmer. Aber Philipp hat gar keine Zeit, sich darüber zu wundern, denn er wird plötzlich selbst von den beiden gejagt. Wie aber kämpft ein kleiner Junge im Schlafanzug gegen einen gemeinen Ritter, der mehr als doppelt so groß ist? Philipp muss sich jetzt schnell was einfallen lassen, um dem garstigen Ritter zu entkommen. „Der Mondscheindrache“ ist eine abenteuerliche Geschichte für alle kleinen Drachen- und Ritter-Fans.

Christian

Christian ist Vater von Zwillingen und einem kleinen Nachzügler. Von Beruf ist Christian Sozialpädagoge und arbeitet in einem Jugend- und Kinderzentrum. Er unterstützt mich bei Themen zu Kindererziehung und hilft mir bei der Auswahl der richtigen Produkte für unsere Vergleiche.

Schreibe einen Kommentar