3 Familientipps für ein Sommerwochenende

Ein richtig schönes Sommerwochende mit den Kindern zu verbringen ist etwas ganz Besonderes. Der Sommer hat den Vorteil, dass es lange hell ist, die Temperaturen sind auch am Abend meistens noch angenehm warm und auch die Sommernächte sind etwas Wunderbares. Auf diese Weise kann man die Tage und Nächte im Freien herrlich gestalten. Einige Ideen und Anregungen für ein ganz besonderes Wochenende werden im folgenden Artikel beschrieben.

1. Abenteuer Campen im Garten mit eigenem Lagerfeuer und Sternenbeobachtung

Wenn Du Deinen Kindern ein ganz besonderes Naturerlebnis bieten willst, zelte doch mit ihnen im eigenen Garten! Ihr braucht dafür nirgends hinzufahren, sondern könnt dies direkt in eurem Zuhause durchführen. Du brauchst dazu einfach ein kleines Zelt, ein paar Schlafsäcke und Decken. Dann kann es richtig gemütlich werden!

Die meisten Kinder lieben es zu campen, warum also nicht im eigenen Garten übernachten! Du kannst das Zeltlager mit deinen Kindern gemeinsam aufbauen. Kinder finden es aufregend und spannend, ein Zelt aufzustellen. Lege die Schlafsäcke schön bereit ins Zelt, damit alles fertig ist, wenn es dunkel wird.

Vielleicht möchten Deine Kinder auch ihr Lieblingskuscheltier mitnehmen. Auch eine Taschenlampe sollte nicht fehlen. Wenn Du mit Deinen Kindern ein Lagerfeuer im Garten machen möchtest, musst Du Dir eine eigens dafür vorgesehene Feuerschale besorgen, dann kann es losgehen!

Ist die Nacht hereingebrochen, ist es gemütlich, sich ans Lagerfeuer zu setzen, und einmal bewusst zu horchen, welche Geräusche im nächtlichen Garten wahrzunehmen sind. Dann kannst Du mit Deinen Kindern den Blick nach oben richten, und die unzähligen funkelnden Sterne beobachten. Wenn das Feuer in der Feuerschale gelöscht ist, wartet der warme und gemütliche Schlafsack auf Euch und langsam gleitet ihr ins Land der Träume.

2. Waldspaziergang und Basteln mit selbstgesammelten Materialien aus der Natur

Ein weiterer Vorschlag für eine kreative Aktivität ist ein toller Waldspaziergang. Dabei kannst Du mit Deinen Kindern beobachten, was mit den Sinnen erlebt werden kann. Was hörst Du? Was siehst Du? Welche Düfte nimmst Du wahr? Was spürst Du? Kannst Du den weichen Waldboden unter Deinen Schritten fühlen?

Wenn Du mit Deinen Kindern alles bewusst betrachtet hast, kannst Du Verschiedenes sammeln und damit zu Hause etwas basteln. Das können Zweige und Blätter sein, Moose und Zapfen von Bäumen oder auch Steine. Du wirst staunen, was es im Wald alles zu entdecken gibt! Vielleicht magst Du mit Deinen Kindern ein kreatives Bild gestalten, mit den Materialien, die Du mit Deinen Kids gesammelt hast!

3. Steine bemalen

Die meisten Kinder lieben Steine. Bunte Steine noch viel mehr! Du kannst mit Deinen Kindern die Steine mit Farbstiften, Filzstiften, Ölkreiden oder Wasserfarben anmalen. Beispielsweise könnt ihr den Steinen lustige Gesichter malen. Auch lustige Symbole und Zeichen machen sich gut auf den Steinen, und auch einfach bunt bemalt sehen sie wunderschön aus!

Wenn sie fertig bemalt sind, kannst Du mit Deinen Kindern einen geeigneten Platz im Garten aussuchen, wo die Steine platziert werden können. Ihr werdet staunen, wie dekorativ die bemalten Steine sind! Auf diese Weise ist eine wunderschöne Dekoration für den Garten entstanden und die Steine werden Dich und Deine Kinder immer an eure gemeinsame Aktivität erinnern.

Christian

Christian ist Vater von Zwillingen und einem kleinen Nachzügler. Von Beruf ist Christian Sozialpädagoge und arbeitet in einem Jugend- und Kinderzentrum. Er unterstützt mich bei Themen zu Kindererziehung und hilft mir bei der Auswahl der richtigen Produkte für unsere Vergleiche.

Schreibe einen Kommentar