Thomas Bindernagel „40 Wochen oder so“

Wie geht es eigentlich Männern während der Schwangerschaft ihrer Partnerin? Wie fühlen sie sich, welche Sorgen machen sie sich und worauf freuen sie sich? „40 Wochen oder so“ beantwortet diese Fragen auf einfühlsame, interessante und unverblümte Weise. In diesem sehr realistischen Buch beschreibt ein zweifacher Vater, wie es sich anfühlt, „mitschwanger“ zu sein. Von witzig über frustriert bis tiefgründig, liefert dieses Buch ehrliche und unterhaltsame Einblicke aus der männlichen Perspektive einer Schwangerschaft.

In 41 lebensnahen Episoden erlebt der Leser die Höhe- und auch Tiefpunkte einer Schwangerschaft, die nicht genau nach Plan bzw. Lehrbuch verläuft. Dabei ist das Buch kein Ratgeber für die Schwangerschaft, jedoch auch kein Roman oder eine echte Biografie. Es beschreibt ganz einfach die Schwangerschaft, die der Autor Thomas Bindernagel, der mit seiner Familie in Berlin lebt und seit seinem Kindesalter schreibt, selbst miterlebt hat. Das Buch beschreibt einen werdenden Vater, der sich jede Woche aufs neue Gedanken über die Zukunft macht und dabei abwechselnd Freude, Glück, Ärger und Angst empfindet – also ganz aus dem wirklichen Leben!

Natürlich kommen in „40 Wochen oder so“ auch Themen wie die ungewollten Ratschläge der Schwiegermutter, der Besuch beim Frauenarzt, geheimnisvolle Ultraschallbilder, Sex-Frust und die sogenannte 12-Wochen-Regel zur Sprache. Der Autor beschreibt treffend das Abenteuer Schwangerschaft und schreckt auch vor unangenehmen Themen nicht zurück. Der zukünftige Vater in der Geschichte macht sich Sorgen, ob sein Kind auch wirklich gesund zur Welt kommt und fragt sich dabei gleichzeitig auch, ob es in Ordnung ist, wenn er sich weiterhin mit seinen Freunden trifft. Außerdem wundert er sich, ob er der zukünftigen Vaterrolle auch wirklich gewachsen ist und gut für seine Familie sorgen kann.

Was das Buch „40 Wochen oder so“ vor allem auszeichnet ist seine Ehrlichkeit und Offenheit. Der Leser fiebert nicht nur mit dem werdenden Vater mit, sondern fühlt sich auch selbst verstanden. Es ist ein Buch für alle zukünftigen Väter bzw. alle Männer, die darüber nachdenken, einmal Vater zu werden, und auch für alle werdenden Mütter, damit sie ihre Männer ein klein wenig besser verstehen können. Dadurch wird das Buch zu etwas ganz Besonderem – wie die eigentliche Schwangerschaft eben auch!

Christian

Christian ist Vater von Zwillingen und einem kleinen Nachzügler. Von Beruf ist Christian Sozialpädagoge und arbeitet in einem Jugend- und Kinderzentrum. Er unterstützt mich bei Themen zu Kindererziehung und hilft mir bei der Auswahl der richtigen Produkte für unsere Vergleiche.

Schreibe einen Kommentar