Die beliebtesten 9 Dreiräder

Der Rausch der Geschwindigkeit beginnt, wenn dein Kind fröhlich jauchzend das Dreirad besteigt und du anfangs die ersten Fahrversuche mit einer Schiebestange überwachst. Dreiräder machen den Nachwuchs früh mobil. Die Sicherheit ist für die kleinen Fahranfänger ein wichtiges Kriterium.

Das Wichtigste vorab

  • Dreiräder besitzen drei Räder und werden durch Pedale angetrieben.
  • Kann das Kind noch nicht selbstständig in die Pedale treten, übernehmen Eltern die Steuerung mittels Schubstange.
  • Eine verstellbare Sitzhöhe stellt sicher, dass das Dreirad mit dem Kind mitwächst.
  • Dreiräder können benutzt werden, sobald die Kinder die Pedale mit den Füßen erreichen können.

Ist dein Kind dem Laufrad entwachsen, kannst du über die Anschaffung eines Dreirades nachdenken. Diese kindgerechten Fortbewegungsmittel sind der nächste Schritt zum Führerschein.

Bis dahin wird noch einige Zeit vergehen, aber der stolze Papa ist kaum zu bremsen, wenn er den Nachwuchs durch den Garten lotst und beobachtet, wie die Kleinen erstmals selbstständig in die Pedale treten. Kinder lieben Dreiräder und lassen sich bereitwillig zu einer Spritztour überreden.

Der Autokauf ist eine Anschaffung, die gut durchdacht und akribisch geplant wird. Die Anschaffung eines Dreirades sollte dem in nichts nachstehen. Du bist gefragt, wenn es darum geht, dein Kind mit einem stylischen und sicheren Gefährt auszurüsten. Dreiräder bieten durch die Anordnung der Räder einen festen Stand und sollten auch während der Fahrt nicht umkippen.

Die Hersteller bieten die verschiedensten Modelle an. Ein modernes Design fällt sofort ins Auge und auch die Lieblingsfarbe des Kindes wird zum Kaufkriterium. Viel wichtiger ist allerdings, dass du die technischen Prämissen ins Auge fasst und auf eine stabile Konstruktion, einen verstellbaren Sattel und Lenker und breite Reifen achtest.

Um dir deine Kaufentscheidung etwas einfacher zu machen, habe ich mir verschiedene Dreiräder näher angesehen und möchte dir diesen Vergleich nun präsentieren.

Dreiräder Vergleich & Empfehlung

Johnnys Empfehlung
Smoby - Baby Balade rosa - Mitwachsendes Kinderdreirad mit Schubstange, Sitz mit Sicherheitsgurt, Metallrahmen, Pedal-Freilauf, für Kinder ab 10 Monaten
XJD 3 in 1 Kinder Dreirad Laufrad Lauffahrrad Kinderdreirad für 10-36 Monate Laufräder Jungen Mädchen Baby Balance Bike (Dunkelblau)
Preis-Leistung
Smoby 740327 - Be Move rosa - Kinderdreirad mit Schubstange, Sitz mit Sicherheitsgurt, Metallrahmen, Pedal-Freilauf, für Kinder ab 15 Monaten
Clamaro 'Buttler Basic' 2in1 Kinder Dreirad ab 1 Jahr mit lenkbarer Schubstange, mit flüsterleisen Gummireifen, Vor- und Rücklauf, Kinderdreirad für Jungen und Mädchen - Bronze
boppi Kinder Dreirad. Kinderdreirad mit Sitz und Pedalen für Kleinkinder in unterschiedlichen Farben
besrey 5 in 1 Laufräder Laufrad Kinderdreirad Dreirad Lauffahrrad Lauflernhilfe für Kinder ab 1 Jahre bis 4 Jahren - Schwarz
Hersteller
Smoby
XJD
Smoby
Clamaro
boppi
besrey
Modell
Kinderdreirad mit Schubstange
3 in 1 Kinder-Dreirad
Dreirad mit Schubstange "Be Move"
2 in 1 Kinder Dreirad "Buttler Basic"
Kinder-Dreirad mit Sitz und Pedalen
5 in 1 Laufrad + Lauflernhilfe
maximales Gewicht
50 kg
25 kg
50 kg
25 kg
25 kg
25 kg
mit Schubstange
Preis
91,49 EUR
66,99 EUR
69,00 EUR
89,99 EUR
49,99 EUR
Preis nicht verfügbar
Johnnys Empfehlung
Smoby - Baby Balade rosa - Mitwachsendes Kinderdreirad mit Schubstange, Sitz mit Sicherheitsgurt, Metallrahmen, Pedal-Freilauf, für Kinder ab 10 Monaten
Hersteller
Smoby
Modell
Kinderdreirad mit Schubstange
maximales Gewicht
50 kg
mit Schubstange
Preis
91,49 EUR
XJD 3 in 1 Kinder Dreirad Laufrad Lauffahrrad Kinderdreirad für 10-36 Monate Laufräder Jungen Mädchen Baby Balance Bike (Dunkelblau)
Hersteller
XJD
Modell
3 in 1 Kinder-Dreirad
maximales Gewicht
25 kg
mit Schubstange
Preis
66,99 EUR
Preis-Leistung
Smoby 740327 - Be Move rosa - Kinderdreirad mit Schubstange, Sitz mit Sicherheitsgurt, Metallrahmen, Pedal-Freilauf, für Kinder ab 15 Monaten
Hersteller
Smoby
Modell
Dreirad mit Schubstange "Be Move"
maximales Gewicht
50 kg
mit Schubstange
Preis
69,00 EUR
Clamaro 'Buttler Basic' 2in1 Kinder Dreirad ab 1 Jahr mit lenkbarer Schubstange, mit flüsterleisen Gummireifen, Vor- und Rücklauf, Kinderdreirad für Jungen und Mädchen - Bronze
Hersteller
Clamaro
Modell
2 in 1 Kinder Dreirad "Buttler Basic"
maximales Gewicht
25 kg
mit Schubstange
Preis
89,99 EUR
boppi Kinder Dreirad. Kinderdreirad mit Sitz und Pedalen für Kleinkinder in unterschiedlichen Farben
Hersteller
boppi
Modell
Kinder-Dreirad mit Sitz und Pedalen
maximales Gewicht
25 kg
mit Schubstange
Preis
49,99 EUR
besrey 5 in 1 Laufräder Laufrad Kinderdreirad Dreirad Lauffahrrad Lauflernhilfe für Kinder ab 1 Jahre bis 4 Jahren - Schwarz
Hersteller
besrey
Modell
5 in 1 Laufrad + Lauflernhilfe
maximales Gewicht
25 kg
mit Schubstange
Preis
Preis nicht verfügbar

Ratgeber zu Dreirädern

Ein Dreirad muss in erster Linie ein sicheres Fortbewegungsmittel für die Kleinsten darstellen. Beim Aufbau unterscheiden sich Dreiräder nicht wesentlich voneinander.

Am Vorderrad sind die Pedale montiert. Etwa ab einem Alter von drei Jahren sind die Kleinen in der Lage, selbst in die Pedale zu treten und damit mit Ihrem neuen Dreirad auf Entdeckungstour zu gehen. Der Lenker befindet sich ebenfalls am Vorderrad.

Anfänglich kann es passieren, dass die Kleinen mit Lenker und Pedalen sichtlich überfordert sind. Die Motorik ist noch nicht ausreichend geschult. Nun kommst du ins Spiel. Du greifst dir die Schiebestange und unterstützt die Kleinen bei ihren ersten Ausfahrten. Die meisten Schiebestangen sind starr. Etwas mehr Komfort bieten dir Schiebestangen mit Lenkereinheit.

Erst wenn dein Kind das Dreirad sicher beherrscht und selbstständig lenkt und in die Pedale treten kann, ist es an der Zeit, die Schiebestange zu entfernen.

Was macht ein Dreirad sicher?

Für eine gewisse Sicherheit sorgt bereits die Konstruktion des Dreirades an sich. Ein Zweirad kippt sofort um. Besitzt das Gefährt drei Räder, ändert sich dies schlagartig. Es ist für Standsicherheit gesorgt. Diese erhöht sich mit dem Abstand der beiden Hinterräder voneinander. Die Stiftung Warentest hat noch keinen Dreirad Testsieger gekürt [Stand: 12/2020]. Die Sicherheit wäre aber in jedem Fall das wichtigste Kriterium.

Diese Sicherheitskriterien sollten am Kinderdreirad nicht fehlen:

  • hohe Rückenlehne
  • Sicherheitsgurt an der Rückenlehne
  • rutschfeste Pedale
  • rutschfeste Griffe am Lenker
  • Feststellbremsen hinten
  • Sitz verstellbar
  • Pedale feststellbar
  • Fußstützen klappbar

Ich brauche dir sicher nicht zu erklären, dass auch das sicherste Dreirad zur Gefahr werden kann. Du solltest dich immer in der Nähe aufhalten, wenn dein Kind auf dem Dreirad unterwegs ist. Es ist niemals früh genug, um Kinder auf die Gefahren, die im Straßenverkehr lauern aufmerksam zu machen.

Wie funktioniert das Dreirad?

Dreiräder sind denkbar einfach konzipiert. Kinderleicht das Ganze und der Nachwuchs wird nicht lange brauchen, bis er begriffen hat, wie sich das Gefährt bewegen lässt. Durch die Pedalwirkung wird die Kraft auf das Vorderrad übertragen und das Dreirad nimmt Fahrt auf. Auch ohne physikalische Grundkenntnisse wird dies jedem Knirps schnell klar.

Vor der größten Herausforderung stehen die Kleinen, wenn es gilt, die Bewegung der Pedale und das Lenken zu koordinieren. Alles beginnt mit dem Aufsteigen. Hier können anfangs ebenfalls Probleme auftauchen.

Wird beim vergeblichen Aufsteigen das Dreirad umgeworfen, wird Papa einiges an Überredungskunst aufwenden müssen, bis ein erneuter Versuch gestartet wird.

Wie ist ein Dreirad aufgebaut?

Der Aufbau ist eigentlich einfach erklärt. Der größte Unterschied zum Kinderfahrrad besteht in der Anzahl der Räder. Die Stellung der Hinterräder stellt sicher, dass das Dreirad nicht umkippt und damit zu einem kindgerechten Gefährt wird.

Beim Aufbau unterscheiden sich die Dreiräder nicht wesentlich voneinander:

  • Rahmen
  • zwei Hinterräder
  • ein Vorderrad
  • Sitz
  • Lenker
  • zwei Pedale
  • Schiebestange

Worauf beim Kauf besonders zu achten ist

Beim Kauf spielt die Sicherheit die größte Rolle. Dabei werden Äußerlichkeiten beinahe nebensächlich. Von Vorteil ist auf jeden Fall, dass das Dreirad auch optisch ins Auge fällt. Bunte Farben wirken auf Kinder einfach magisch und umso lieber wird das neue Gefährt ausprobiert.

Wichtige Kriterien beim Kauf sind:

  • Schiebestange
  • Sitz
  • Rückenlehne
  • Fußablage

Bei kleineren Kindern ist die Schiebestange ein wertvolles Hilfsmittel, um die ersten Fahrversuche zu erleichtern. Damit das Dreirad gefahrlos bewegt werden kann, muss dein Kind sicher im Sattel sitzen.

Eine hohe Rückenlehne sorgt für eine stabile Sitzposition. Bevor du das Dreirad zu schieben beginnst, achte darauf, dass der Sicherheitsgurt angelegt ist. Die sich permanent drehenden Pedale können beim Schieben nerven und zur Unfallgefahr werden, wenn sich der kleine Pilot mit seinen Füßen darin verfängt.

Eine klappbare Fußablage zählt zum Dreirad-Komfort. Hier kann das Kind während der Fahrt seine Füße ablegen. Möchtest du das erste Dreirad für deinen Knirps kaufen, verzichte nicht auf folgende Ausstattungsmerkmale:

  • hohe Rückenlehne
  • Sicherheitsgurt
  • Sicherheitsbügel
  • Schiebestange

Anfänglich kannst du die Kleinen an ihr neues Gefährt gewöhnen und dieses zu einer Art Buggy umfunktionieren. Einige Hersteller bieten Modelle an, bei denen sich der Sitz umdrehen lässt. Somit kann dir dein Kind beim Dreirad schieben zusehen oder wahlweise auch in Fahrtrichtung positioniert werden.

Aus welchem Material bestehen die Reifen?

Wie wichtig die Bereifung für deinen Wagen ist, brauche ich dir nicht zu erzählen. Auf das Dreirad trifft dies ebenfalls zu. Günstige Dreiräder besitzen häufig Reifen aus Plastik oder Kunststoff. Die bessere Wahl sind Reifen aus Vollgummi aus PU-Schaumstoff oder Luftreifen.

Luftreifen lassen deine Kids wie auf Wolken schweben. Die mit Luft gefüllten Reifen besitzen ein sehr ausgeprägtes Profil und dadurch können Erschütterungen sehr gut vom Boden abgefedert werden.

Plastikreifen sind robust und pflegeleicht. Im Gegensatz zum Luftreifen musst du nicht zur Luftpumpe greifen. Den Nachteil der Plastikreifen wirst du nicht unbedingt sehen, aber auf jeden Fall hören. Die lauten Fahrgeräusche können mit der Zeit ziemlich nervig werden.

Bestseller: Die beliebtesten Dreiräder

AngebotBestseller Nr. 1
Kinderkraft Dreirad 6 in 1 AVEO, Kinderdreirad, Jogger mit Zubehör, Klappbar, Dachfenster, Lenker, Unplattbar-Räder, Gummiräder, ab 9 Monate bis 5 Jahre, Zubehör, Grau
  • 3 IN 1 - Das Dreirad kann auf 3 verschiedene Arten verwendet werden – das noch junge Kind stellt seine Beine auf der Fußstütze ab, das Kind tritt in die Pedale bei freilaufenden Rädern, das etwas ältere Kind fährt selbständig. Das Dreirad ermöglicht eine beliebige Konfiguration je nach Alter, zudem kann das Kind in oder entgegen der Fahrtrichtung sitzen
  • SICHERHEIT - 3-Punkt-Gurt, abnehmbarer Schutzbügel mit der Möglichkeit, ihn ganz abzunehmen, solide Bremse, Freilaufautomatik (die Möglichkeit, in die Pedale zu treten, ohne das Dreirad fortzubewegen), Fußstütze, Reifen mit Federung aus beständigem Gummi mit Schaumstofffüllung
  • FUNKTIONALITÄT - Eine einfache Demontage der einzelnen Elemente (Elterngriff, Schutzbügel, Dach) ohne Verwendung von Werkzeugen. Eine Alternative zum Buggy, ein einfaches Zusammenklappen für den Transport; das Dreirad ist leicht und ist für Kinder ab dem 9. Monat bis 5 Jahre geeignet
  • MATERIALIEN - Ein weicher und breiter Sitz, großes Dach, das vor Wind schützt und Schatten spendet, hohe Rückenlehne, weiche Gurtpolster, beständige Gummiräder mit Schaumfüllung und Federung. Der Sitzbezug ist waschbar
  • MERKMALE - Spaß und Lernen beim Spaziergang, die Möglichkeit, das Dreirad an das Alter und die Größe des Kindes anzupassen, verstellbarer Sitz und Elterngriff, leichter Rahmen, zusammenklappbar; Zubehör: Tasche auf dem Lenker, Getränkehalter, Klingel. Der Sitz und der Elterngriff können verstellt werden
Bestseller Nr. 2
kk Kinderkraft Dreirad ASTON Kinderdreirad Jogger mit Zubehör Dachfenster Sicherheitsgurte Zwei Lenker Freilaufrad Schubstange ab 9 Monate bis 5 Jahre Bequemer Sitz, grau
  • DREIRAD UNTER VOLLKONTROLE - Ein Mechanismus, das den Lenker für das Elternteil mit dem Lenker für das Kind verbindet, so dass er den Eltern bei Bedarf die volle Kontrolle über die Führung des Fahrrads ermöglicht. Für Kinder von 9 Monaten bis 5 Jahren
  • LANGLEBIGE RÄDER - Große Räder aus EVA-Schaum mit erhöhter Festigkeit, die nicht platzen, so dass Sie sich über die Beschädigung der Räder beim Spazieren nicht sorgen müssen
  • FREILAUFRAD - Freirad, dass bewirkt, dass das Kind frei strampeln kann ungeachtet der Person, die das Fahrrad führt
  • SICHERHEIT - Fünf-Punkt-Sicherheitsgurte für die Schultern und ein zusätzlicher Gurt zwischen den Beinen, die für den Schutz des Kindes vor dem Herausfallen sorgen
  • BREMSEN AN HINTERRÄDERN - Bremsen an den Hinterrädern, die bei Fahrtunterbrechungen und während des Hereinlegens und des Einsteigens des Kindes in den Kinderwagen die Sicherheit erhöhen
AngebotBestseller Nr. 3
Smoby 740401 - Be Move Komfort blau - Kinderdreirad mit Schubstange, Sitz mit Sicherheitsgurt, Metallrahmen, Pedal-Freilauf, für Kinder ab 10 Monaten
  • Robuster Flitzer – Das Dreirad für Kinder besitzt einen sehr stabilen Metallrahmen und kann, durch die vielen Sicherheitseinrichtungen, ganz individuell an die Fähigkeiten und das Alter Ihres Kindes angepasst werden
  • Mit Schubstange – Die höhenverstellbare und abnehmbare Lenkstange sorgt für absolute Sicherheit bei den ersten Ausflügen mit dem neuen Dreirad, Der ergonomische Handgriff gibt Eltern die volle Kontrolle
  • Ergonomischer Sitz – Die innovative Bogenform des Rahmens gibt Kindern einen äußerst ergonomischen Sitz, der Sitz ist in 3 Stufen verstellbar und passt sich so dem Kind an
  • Zusätzlicher Komfort - Das Sonnendach spendet wohltuenden Schatten an warmen Sommertagen und in der Kippwanne können Lieblingsspielsachen mit auf Abenteuer-Touren gehen
  • Smoby Qualität seit 1924 – Durch stetige Qualitätskontrollen, langjährige Erfahrung, den Einsatz hochwertiger Materialien und modernster Produktionsanlagen sorgen wir für sicheres Spielzeug

Häufige Fragen zu Dreirädern

Ab welchem Alter eignet sich ein Dreirad?

Wie bereits erwähnt, kann ein Dreirad anfangs als Buggy verwendet werden, dies bietet sich ab einem Alter von etwa zehn Monaten an. Ab dem dritten Lebensjahr können die meisten Kids selbstständig in die Pedale treten.

Wie lange kann ein Dreirad verwendet werden

Dies kommt ganz auf Größe und Entwicklungsstand deines Kindes an. Mit dem fünften Lebensjahr wird es meist Zeit, sich vom Dreirad zu verabschieden und mit dem ersten Kinderfahrrad zu liebäugeln.

Wie lernen Kinder das Dreiradfahren?

Dies ist eigentlich keine große Sache. Mit der Zeit probieren die Kleinen intuitiv mit Lenker und Pedalen zu hantieren, du kannst dies mit leichtem Anschieben forcieren.

Sollten Kinder auf dem Dreirad einen Helm tragen?

Das Tragen eines Helms sollte frühzeitig zur Selbstverständlichkeit werden. Besonders beim Radeln auf dem Bordstein ist ein Helm bereits auf dem Dreirad sinnvoll, denn es ist nie zu früh, dein Kind vor Kopfverletzungen zu schützen.

Weitere Spielzeuge in unserem Blog

Letzte Aktualisierung am 20.03.2021 um 18:27 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Johnny

Ich bin Johannes Walkert aka Johnny, 42 Jahre alt und stolzer Papa von drei wunderbaren Mädels und einem männlichen Stammeshalter. Unser Sohn ist dabei der jüngste Neuzugang in unserer jetzt sechsköpfigen Familie.